02.12.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarunternehmen tauscht zwölf Millionen Euro Verbindlichkeiten gegen Aktien

Die Umwandlung von Verbindlichkeiten im Volumen von 12,2 Millionen Euro in Eigenkapital meldet die Kasseler BGI EcoTech AG. Laut dem Projektierer von Solaranlagen wurde zum Einen die Verbindlichkeit gegenüber der ING Bewaar Maatschappij VII B.V. in Höhe von rund 9,65 Millionen Euro durch die Ausgabe von 964.909 Aktien in Eigenkapital gewandelt. Die Finanzierung sei im Rahmen der Ralos-Übernahme in Anspruch genommen worden, so BGI (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete); als Ausgabepreis für die Aktien habe man zehn Euro je Aktie berechnet. Der Anteil der ING an der BGI hat sich dadurch auf 27,6 Prozent erhöht. Weiter teilt das Unternehmen mit, dass Verbindlichkeiten in Höhe von zirka 2,595 Millionen Euro, durch die Ausgabe von Aktien vollständig beglichen werden. Auch für diese Transaktion sei ein Ausgabepreis von zehn Euro pro Aktie fest vereinbart. Nach Wandlung der Verbindlichkeiten in Eigenkapital werde sich die Aktienanzahl auf 5,52 Millionen belaufen, so BGI.

Das Solarunternehmen will seine Aktionäre am 14. Januar 2010 zu einer außerordentlichen Hauptversammlung einladen. Auf der Versammlung solle unter anderem über die Umbenennung der Gesellschaft in „Ralos New Energies AG“ entschieden werden, heißt es. Es ist weiterhin geplant, die Aktie im nächsten Jahr in das Börsensegment mit umfangreicheren Berichtspflichten „Regulierter Markt“ einzuführen. Finanzvorstand Stefan Kuhl hat sein Mandat als aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung niedergelegt, berichtet BGI. Vorstandschef Albert Klein werde den Bereich bis zur Ernennung eines neuen Finanzvorstandes übernehmen.

BGI EcoTech AG: WKN 520300 / ISIN DE0005203004
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x