22.09.15

SolarWorld AG: Handelsaussetzung beider Anleihen

Der Börsenhandel mit zwei Solaranleihen der SolarWorld AG wird am kommenden Donnerstag voraussichtlich ausgesetzt. Darüber informiert der Bonner Solarkonzern in einer Mitteilung, die wir im Wortlaut veröffentlichen.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Zum 30. September 2015 wird planmäßig auf die Anleihen der SolarWorld AG bei gleichzeitiger Reduzierung des Nennwertes jeweils eine Teiltilgung erfolgen. Voraussichtlich wird zum Zweck der technischen Umsetzung nach Abstimmung mit den beteiligten Institutionen der Börsenhandel der Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 (WKN A1YDDX) und der Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017 (WKN A1YCN1) mit Ablauf von Donnerstag, 24. September 2015, ausgesetzt und am Donnerstag, 1. Oktober 2015, wieder aufgenommen.

 
Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 (WKN A1YDDX)
Nennbetrag pro Stück: € 366,81
Höhe der Teiltilgung pro Stück: € 21,43
Nennbetrag pro Stück nach Teiltilgung: € 345,38
Zahltag: 30.09.2015
 

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017 (WKN A1YCN1)
Nennbetrag pro Stück: € 377,11
Höhe der Teiltilgung pro Stück: € 22,03
Nennbetrag pro Stück nach Teiltilgung: € 355,08
Zahltag: 30.09.2015


Kontakt:
SolarWorld AG
Investor Relations
Martin-Luther-King-Str. 24
53175 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 / 55920-470
Fax: +49 (0) 228 / 55920-9470
placement@solarworld.com
www.solarworld.de/ir
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x