SolarWorld AG: Nennwerterhöhung beider Anleihen

Die SolarWorld AG weist darauf hin, dass sich der Nennwert von zwei Unternehmensanleihen erhöht hat. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Bonner Solarkonzerns dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Infolge der Ausübung des in den Anleihebedingungen (§ 3 Abs. 4) vertraglich vorgesehenen Rechts, die aufgelaufenen Zinsen gemeinsam mit der Hauptforderung am Fälligkeitstag zurückzuzahlen, erhöhen sich die jeweiligen Nennwerte/Rückzahlungsbeträge der Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 (WKN A1YDDX) und der Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017 (WKN A1YCN1). In diesem Zusammenhang steigt die Gesamtmarge rückwirkend für die betroffene Zinsperiode vom 30. September bis 29. Dezember 2016 auf 10 % p. a. zzgl. Basiszinssatz 3-Monats-EURIBOR von mindestens 1 % p. a. Der Nennwert der Anleihen erhöht sich zum 30. Dezember 2016 jeweils um die zum 29. Dezember 2016 aufgelaufenen Zinsbeträge.

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 (WKN A1YDDX)
Bisheriger Nennbetrag pro Stück: € 323,49
Höhe der aufgelaufenen Zinsen pro Stück: € 8,96
Nennbetrag pro Stück zum 30. Dezember 2016: € 332,45

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017 (WKN A1YCN1)
Bisheriger Nennbetrag pro Stück: € 332,57
Höhe der aufgelaufenen Zinsen pro Stück: € 9,21
Nennbetrag pro Stück zum 30. Dezember 2016: € 341,78

Kontakt:
SolarWorld AG
Investor Relations
Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
E-Mail: placement@solarworld.com; Internet: www.solarworld.de/investor-relations

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x