Solarmodule der SolarWorld AG kommen beim Bau einer Freiflächenanlage in den USA zum Einsatz. / Foto: Referenzanlage der SolarWorld in den USA

15.01.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SolarWorld AG soll Module für US-Solarpark liefern

Das US-Geschäft bleibt ein wichtiges Zugpferd der SolarWorld AG. Die US-Sparte des Bonner Konzerns hat einen neuen Großauftrag bekommen. Der Projektentwickler Obsidian Renewables setzt beim Bau einer Freiflächenanlage an seinem Stammsitz in Lakeview, Oregon, auf Solarmodule von SolarWorld.

Errichtet werde die Solaranlage in einem Wüstengebiet, teilt SolarWorld mit. Voll ausgebaut werde die Anlage voraussichtlich noch 2016 auf 10,5 Megawatt (MW) Leistungskapazität kommen. Rechnerisch sei die Anlage damit in der Lage, den Jahresstrombedarf von 1.800 Haushalten zu decken.  Alle benötigten Module liefere SolarWorld, heißt es weiter. Mit dem ebenfalls in Oregon ansässigen Versorger PacifiCorp sei bereits ein langfristiger Stromabnahmevertrag geschlossen, so SolarWorld weiter.

Solar World AG, ISIN: DE000A1YCMM2 /A1YCMM
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x