SolarWorld AG: Sondertilgung auf beide Anleihen

Die SolarWorld AG aus Bonn will eine Sondertilgung ihrer beiden Anleihen durchführen. Wir veröffentlichen die Mitteilung des größten deutschen Photovoltaikkonzerns dazu im Wortlaut.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


SolarWorld AG: Sondertilgung auf beide Anleihen

Zum 24. November 2016 wird auf die Anleihen der SolarWorld AG bei gleichzeitiger Reduzierung des Nennwertes jeweils eine Sondertilgung erfolgen. Für die technische Umsetzung wird voraussichtlich keine Handelsaussetzung erfolgen.

Die Gesellschaft hat im 4. Quartal 2016 einen im Bestand geführten Solarpark für einen Gesamtkaufpreis von 17,0 Mio. EUR an einen externen Investor verkauft. Aus dem Verkaufserlös fließt den Gläubigern der SolarWorld AG ein Anteil von 7,5 Mio. EUR zu. Dieser wird pro rata an die Inhaber der Senior Facilities und der beiden Anleihen ausgeschüttet.

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116 (WKN A1YDDX)
Nennbetrag pro Stück: EUR 330,40
Höhe der Teiltilgung pro Stück: EUR 6,91
Bestandsstichtag: 23.11.2016 (nach Handelsschluss)
Zahltag: 24.11.2016
Nennbetrag pro Stück nach Teiltilgung: EUR 323,49

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017 (WKN A1YCN1)
Nennbetrag pro Stück: EUR 339,68
Höhe der Teiltilgung pro Stück: EUR 7,11
Bestandsstichtag: 23.11.2016 (nach Handelsschluss)
Zahltag: 24.11.2016
Nennbetrag pro Stück nach Teiltilgung: EUR 332,57


Kontakt:
SolarWorld AG
Investor Relations
Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
E-Mail: placement@solarworld.com; Internet: www.solarworld.de/investor-
relations
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x