Nachhaltige Aktien, Meldungen

SolarWorld AG verbucht über 30 Prozent Plus bei Umsatz und Gewinn – Analystenschätzungen verfehlt

Mit einem Verlust von 4,28 Prozent auf 16,54 Euro ging die Aktie der Bonner SolarWorld AG gestern in Frankfurt aus dem Handel. Heute meldet das TecDAX-Unternehmen mehr als 30 Prozent Zuwachs bei Konzernumsatz, operativem Ergebnis und Jahresergebnis in 2008. SolarWorld steigerte die Umsatzerlöse demnach entsprechend der eigenen Prognose auf 900 Millionen Euro nach 690 Millionen Euro im Vorjahr. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs auf 260 Millionen Euro (Vorjahr: 199 Millionen Euro); das EBIT reflektiere das Wachstum entlang der gesamten Wertschöpfungskette, heißt es.

Analysten hatten für das Unternehmen in 2008 höhere Zahlen prognostiziert. So lagen die Konsensusschätzungen für den Gesamtumsatz bei 910 Millionen Euro, beim EBIT waren 276 Millionen Euro erwartet worden.

Wie es weiter heißt, erhöhte sich der Jahresüberschuss auf 150 Millionen Euro (Vorjahr: 113 Millionen Euro). Bereinigt um Sondereffekte steigerte der Konzern das EBIT um 49 Prozent auf 254 Millionen Euro (Vorjahr: 171 Millionen Euro) und das Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten um 39 Prozent auf 132 Millionen Euro (Vorjahr: 95 Millionen Euro). Das Unternehmen weist darauf hin, dass der Januarumsatz 2009 trotz der montageunfreundlichen Temperaturen den des Vorjahreszeitraums übertroffen habe. Dies deute auf eine weiterhin intakte Investitionsbereitschaft in die Solarstromtechnik hin.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x