29.01.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SolarWorld AG veröffentlicht Wertpapierprospekte im Rahmen der finanziellen Restrukturierung

Bis Ende Februar 2014 will die Bonner SolarWorld AG die Maßnahmen zu ihrer finanziellen Restrukturierung umsetzen. Diese geht stark zu Lasten ihrer Altaktionäre und der Anlager, die in ihre Anleihen investiert hatten. Wir hatten ausführlich darüber berichtet. Per  Mausklick gelangen Sie zu einem Beitrag, der das Sanierungskonzept erläutert, das nun umgesetzt wird. Neben Vorstandschef Frank Asbeck, der seinen Aktienanteil nach dem Schuldenschnitt wieder aufstocken will, steigt das katarische Unternehmen Qatar Solar Technologies als Großinvestor ein.

Laut dem Solarkonzern hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) jetzt eine Reihe von Wertpapierprospekten gebilligt. Wir veröffentlichen die Mitteilung des Unternehmens dazu im Original:

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.  

Billigung der folgenden Wertpapierprospekte am 27. Januar 2014 durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht:

    öffentliches Angebot von 3.642.123 neuen Aktien und Zulassung von 14.151.200 neuen Aktien
    öffentliche Angebot und Zulassung zum Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse von 387.055 variabel verzinslichen Schuldverschreibungen 2014/2019 SolarWorld FRN IS. 2014 (2019) Serie 1017
    öffentliche Angebot und Zulassung zum Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse von 139.386 variabel verzinslichen Schuldverschreibungen 2014/2019 SolarWorld FRN IS. 2014 (2019) Serie 1116
 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 27. Januar 2014 die folgenden Wertpapierprospekte der SolarWorld Aktiengesellschaft, Bonn, gebilligt:

•             Wertpapierprospekt vom 27. Januar 2014 für das öffentliche Angebot von 3.642.123 auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) aus der am 7. August 2013 von der außerordentlichen Hauptversammlung unter Tagesordnungspunkt 3 beschlossenen Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage nach Herabsetzung des Grundkapitals (Erwerbsangebot im Rahmen eines Debt-to-Equity-Swaps) sowie für die Zulassung zum Regulierten Markt an der Börse Düsseldorf und an der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des Regulierten Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse von 14.151.200 Stückaktien aus der am 7. August 2013 von der außerordentlichen Hauptversammlung unter Tagesordnungspunkt 3 beschlossenen Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen nach Herabsetzung des Grundkapitals (im Rahmen eines Debt-to-Equity-Swaps) – jeweils mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie und mit voller Gewinnanteilsberechtigung ab dem 1. Januar 2014 – der SolarWorld Aktiengesellschaft, Bonn, International Securities Identification Number (ISIN): DE000A1YDED6 / Wertpapierkennnummer (WKN): A1YDED;


•             Wertpapierprospekt vom 27. Januar 2014 für das öffentliche Angebot sowie für die Zulassung zum Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse von 387.055 variabel verzinslichen Schuldverschreibungen 2014/2019 SolarWorld FRN IS. 2014 (2019) Serie 1017 der SolarWorld Aktiengesellschaft, Bonn, International Securities Identification Number (ISIN): DE000A1YCN14 / Wertpapierkennnummer (WKN): A1YCN1;


•             Wertpapierprospekt vom 27. Januar 2014 für das öffentliche Angebot sowie für die Zulassung zum Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse von 139.386 variabel verzinslichen Schuldverschreibungen 2014/2019 SolarWorld FRN IS. 2014 (2019) Serie 1116 der SolarWorld Aktiengesellschaft, Bonn, International Securities Identification Number (ISIN): DE000A1YDDX6 / Wertpapierkennnummer (WKN): A1YDDX.

Die Wertpapierprospekte sind seit dem 28. Januar 2014 auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.solarworld.de/investor-relations/finanzrestrukturierung abrufbar.


Voraussichtlich am 29. Januar 2014 wird die Gesellschaft im Bundesanzeiger und als elektronische Publikation auf der Internetseite der Luxemburger Börse (www.bourse.lu) das Erwerbsangebot veröffentlichen, das in den Wertpapierprospekten dargestellt ist.
 

Zusammenfassungen der Wertpapierprospekte sowie das Erwerbsangebot werden ebenfalls am 29. Januar 2014 auf der Internetseite der Gesellschaft als unverbindliche englische Übersetzung veröffentlicht.

Über die SolarWorld AG:
Die SolarWorld AG stellt Solarstromanlagen her und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 2.400 Menschen und fertigt in Freiberg/Deutschland und in Hillsboro/USA. Vom Rohstoff Silizium bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert über ein internationales Vertriebsnetz Kunden in aller Welt mit Solarstrommodulen und kompletten Anlagen. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. Der Konzern ist seit 1999 börsennotiert. Mehr Informationen unter www.solarworld.de.


Kontakt:
SolarWorld AG Investor Relations
Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
E-Mail: placement@solarworld.de; Internet: www.solarworld.de/investor-relations
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x