Solaranlage mit Modulen von SolarWorld / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

SolarWorld liefert Module in die Dominikanische Republik

Neben der Rollbahn des internationalen Flughafens Cibao der Dominikanischen Republik ist nun eine Solaranlage mit insgesamt 1,5 Megawatt in Betrieb gegangen. Die 5.880 Module und die passenden Montagesysteme dazu lieferte die US-Sparte des Bonner Solarkonzerns SolarWorld AG. Der Inselstaat werde durch diese bislang größte Photovoltaikanlage des Landes unabhängiger von Ölimporten, teilte SolarWorld mit. Errichtet wurde das Kraftwerk vom einheimischen Generalunternehmer Trace Solae SLR.

Betreiber von Solaranlagen in der Dominikanischen Republik werden dank Erneuerbare-Energie-Gesetzen mit Steuervorteilen unterstützt. Außerdem werden Strombezug und Erzeugung über so genanntes Net Metering verrechnet.

SolarWorld AG: ISIN DE0005108401 / WKN 510840
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x