Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solarzellenhersteller Canadian Solar stürzt tief in die Verlustzone

Der Solarzellenhersteller Canadian Solar hat katastrophale Zahlen für das 4. Quartal vorgelegt. Zwar fiel der Umsatz etwas besser aus als vor einem Monat in einer Gewinnwarnung angekündigt (per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu unserem Bericht über die gekappte Prognose). Canadian Solar bezifferte ihn mit 73 Millionen Dollar statt der im Februar in Aussicht gestellten 66  bis 71 Millionen. Damit ist der Umsatz im 4. Quartal aber immer noch um 43 Prozent geschrumpft. Zudem stürzte das Unternehmen mit Hauptsitz in Toronto und Produktionsstätten in China tief in die Verlustzone. Nach einem Nettogewinn von sechs Millionen Dollar oder 0,21 Dollar je Aktie im Vorjahreszeitraum erlitt es nun einen Quartalsverlust in Höhe von 50,6 Millionen Dollar oder 1,42 Dollar je Aktie.

Canadian Solar führt den Verlust auf etliche Faktoren zurück. So auf negative Währungseffekte, den Preisverfall auf Solarprodukte und vor allem eine Abwertung der Lagerbestände. Allein Letztgenannte beziffert der Solarzellenhersteller mit 23,3 Millionen Dollar, weitere Abschreibungen in Höhe von 12,8 Millionen Dollar seien hinzugekommen. Auch habe der strenge Winter in Deutschland die Nachfrage für Solarprodukte in diesem wichtigen Absatzmarkt belastet.

Im Gesamtjahr belief sich der Verlust des Unternehmens auf 10,0 Millionen Dollar oder 0,32 Dollar je Aktie. Der Umsatz wurde von 302,8 Millionen auf 709,2 Millionen Dollar gesteigert. Für 2009 geht Canadian Solar nun doch davon aus, die Auslieferungen zu erhöhen. Sie sollen sich auf 600 bis 800 Megawatt belaufen.

Canadian Solar Inc: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x