13.01.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarzellenproduzentin JA Solar erhofft Umsatzsprung

Mit Zuversicht ist die chinesische Solarzellenproduzentin JA Solar in das neue Jahr gestartet. Wie Vorstandsmitglied Ming Yang laut einem US-Medienbericht erklärte, rechnet das Unternehmen aus Shanghai mit einem deutlichen Anstieg der Nachfrage im weltweiten Solarmarkt. Sie könne schon 2010 auf über neun Gigawatt (GW) anspringen. Damit ist das Unternehmen noch optimistischer als etwa die Experten der Bank Sarasin. Für den globalen Markt erwartet die im Vergleich zu 2009 ein Wachstum von 46 Prozent auf eine neu installierte Leistung von 8,5 GW (wir Opens external link in new windowberichteten).

Wie Yang weiter ausführte, hofft JA Solar für 2010 auf einen Umsatzanstieg um 30 Prozent und für das kommende Jahr um 50 Prozent. Die Solarzellenproduzentin hatte im Dezember die Prognose für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2009 angehoben (wir berichteten Opens external link in new windowebenfalls). Allerdings geht zugleich von einem weiteren Preisverfall bei Solarzellen aus. Zumindest im 1. Quartal 2010 erwarte sein Unternehmen, dass die Preis um einen einstelligen Prozentsatz sinken.

Die Aktie der Chinesen hat sich in den letzten vier Wochen um etwa ein Drittel verteuert. In Frankfurt notiert sie heute Mittag mit rund 4,4 Euro um 37,3 Prozent über dem Vorjahreswert.

JA Solar Holdings Co., Ltd.: ISIN US4660901079 / WKN A0F5W9
Bildhinweis: Mit der Solarbranche soll es nach dem schwierigen Jahr 2009 wieder aufwärts gehen. / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x