30.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solarzulieferer STR Holdings Inc. streicht jede dritte Stelle

Die Entlassung von knapp einem Drittel seiner Belegschaft hat der US-Solarzulieferer STR Holdings Inc. angekündigt. Der Hersteller von Beschichtungsfolien für Solartechnik-Komponenten aus Enfield im Bundesstaat Connecticut sehe sich nach dem Opens external link in new windowVerlust seines wichtigsten Kunden, der Dünnschicht-Photovoltaikspezialistin First Solar aus Tempe in Ariizona, zu der Maßnahme gezwungen, hieß es.

Konkret sollen 160 von konzernweit 500 Stellen wegfallen. Das entspricht 32 Prozent der Gesamtbelegschaft. Dabei soll das US-Werk in East Windsor komplett dicht gemacht werden. Aber auch die Werke in Malaysia und Spanien sowie der Hauptsitz in Enfield seien von dem Stellenabbau betroffen, so die Unternehmensführung. Die einmaligen Kosten dieser Umstrukturierung beziffert der Vorstand auf zwei bis drei Millionen US-Dollar.

Bislang hatte das US-Werk die Kapazität Beschichtungsfolien für Photovoltaik-Komponenten mit 2.900 Megawatt herzustellen. Gleiches galt für die spanische Fabrik von STR. Der Standort Malaysia war auf 5.000 MW Produktionskapazität gekommen. 2012 war dieses Werk STR zufolge nur teilweise ausgelastet gewesen und hatte lediglich Folien für 3.600 MW produziert.
STR Holdings Inc.: ISIN US78478V1008 / WKN A0X86Q
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x