13.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Solon schließt Rahmenvertrag mit norwegischem Energiekonzern Statkraft über 40 MW

Das Berliner Solarunternehmen Solon SE hat mit dem größten norwegischen Energieversorger Statkraft AS einen Rahmenvertrag zum Bau von Photovoltaikkraftwerken im Gesamtumfang von 40 Megawatt (MW) abgeschlossen und damit einen strategisch wichtigen Neukunden gewonnen. Die Solarkraftwerke werden nach ihren Angaben in Spanien errichtet. Zugleich erhalte Solon die Exklusivrechte für das Spanien-Engagement von Statkraft im Bereich der Realisierung von Photovoltaikkraftwerken.

Der Rahmenvertrag der beiden Unternehmen hat nach Angaben der Berliner eine Laufzeit bis zum Ende der Projektrealisierung im Jahr 2011. Dabei übernehme Statkraft die Projektentwicklung vor Ort, Solon leistet das Engineering, die Errichtung und Wartung der schlüsselfertigen Kraftwerke. Die Solarsparte von Statkraft, die sowohl eigene Projekte entwickle als auch bereits projektierte und schlüsselfertige Solarparks erwerbe, setze auf Spanien als wichtigen Standort. Olav Hetland, Senior Vice President Solar Energie von Statkraft erklärte: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Solon zu Solarparks in Spanien. Der Rahmenvertrag bietet uns die Flexibilität, schnell reagieren zu können, sobald Projekte die Bauphase erreicht haben.“

Statkraft ist nach Unternehmensangaben der europaweit größte Produzent Erneuerbarer Energie. Der Konzern baut und betreibt Wasser-, Wind-, Gas- und Fernwärmekraftwerke und ist zudem ein bedeutender Akteur an den europäischen Energiehandelsbörsen. Darüber hinaus ist Statkraft in der Entwicklung weiterer innovativer Energielösungen tätig, etwa im Bereich Solarenergie-, Gezeiten- und Osmosekraftwerke. 2008 verzeichnete Statkraft einen Umsatz in Höhe von 3,1 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt etwa 3.000 Mitarbeiter in über 20 Ländern.

Solon AG für Solartechnik: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x