SunEdison plant und baut virzugsweise große Solarparks wie diesen in Kalifornien. / Foto: Unternehmen

06.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Sondereffekte belasten die Bilanz von SunEdison Inc.

Trotz eines Umsatzanstiegs hat der US-Solarkonzern SunEdison Inc. das dritte Quartal 2014 mit mehr Verlust beendet. Der nun veröffentlichten Bilanz zufolge kletterte der Quartalsumsatz auf Jahressicht zwar um 11,4 Prozent auf 681,2 Millionen Dollar. Dennoch sprang der Nettoverlust des dritten Quartals auf 283,4 Millionen Dollar, nachdem er im Vorjahreszeitraum noch bei 108 Millionen Dollar gelegen hatte. Der Verlust je Aktie stieg entsprechend auf 1,06 Dollar nach 0,47 Dollar im Vorjahresquartal. Vertriebserfolge im Projektgeschäft hätten den Umsatz dieses Segments gesteigert, jedoch sei die aktuelle Bilanz durch einmalige Effekte beeinträchtigt, da SunEdison im Berichtszeitraum unter anderem weitreichende Investitionen in das Unternehmenswachstum getätigt habe, hieß es dazu

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x