16.02.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Spanischer Solarpark von Conergy in Betrieb genommen

Die Hamburger Conergy AG hat in Spanien einen Solarpark mit einer Gesamtleistung von 5,3 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Dem Unternehmen zufolge wurde er nahe der Stadt Mazarrón in der Region Murcia errichtet. Verbaut habe man ausschließlich Komponenten und Wechselrichter von Conergy.

In Spanien wird seit Ende Januar bis auf Weiteres keine Einspeisevergütung für Strom aus neuen Erneuerbaren-Energie-Anlagen mehr gewährt. Dieses Moratorium gilt für jegliche Erneuerbare-Energie-Anlagen, sowohl Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft als auch Wind- und Solarenergie.

„Derzeit können in Spanien nur bereits vor dem Moratorium genehmigte Projekte gebaut und angeschlossen werden, wie auch der Conergy Park bei Mazarrón“, erklärt dazu Conergys Spanien-Chef Luis Jiménez Gutierrez. „Ein Moratorium ist sicherlich nie ein Grund zur Freude. Allerdings hält die Regierung nach eigenen Aussagen weiterhin daran fest, dass es entsprechende sinnvolle Fördermaßnahmen geben wird, um den Weg von Spaniens Photovoltaikbranche zur Netzparität zu ebnen. Deshalb sind wir durchaus optimistisch, dass die Regierung hier zeitnah Maßnahmen implementiert, die in der Branche wieder Planbarkeit für alle Beteiligten schaffen.“

Conergy AG:  ISIN: DE000A1KRCK4 / WKN: A1KRCK
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x