19.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Spekulationen über Zukunft der Ethanolproduzentin VeraSun Energy bremsen den Kursverfall

In den USA gibt es Gerüchte um die Zukunft der Ethanolproduzentin VeraSun Energy. Das Unternehmen aus Brookings im Bundesstaat Süddakota hatte gestern am späten Nachmittag mitgeteilt, dass es Morgan Stanley damit beauftragt hat, “strategische Alternativen” zu entwickeln. Das ist in US-Finanzkreisen eine häufige Formel für die Suche von Unternehmen nach einem Käufer, Kooperationspartner oder einem Partner zur Verschmelzung. Am Abend legte die Aktie der Ethanolproduzentin an der Nasdaq 3,5 Prozent zu.

In den Tagen zuvor hatte der Anteilsschein von VeraSun Energy massiv an Wert verloren, nachdem bekannt wurde, dass die Gesellschaft mit Liquiditätsproblemen rechnet (wir berichteten). Hinzu kommt, dass auch die Ethanolbranche unter den Folgen des Hurrikans Ike leidet. Er verursachte einen Nachfrageinbruch und verschärfte damit das Problem der Überkapazitäten im US-Ethanolmarkt.

VeraSun Energy Corp: WKN A0J2LU / ISIN US92336G1067

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x