Nachhaltige Aktien, Meldungen

Spezialistin für Abwasserinfrastruktur meldet wichtige Aufträge – Aktie fällt auf Rekordtief

Wichtige Aufträge in den Hauptmärkten Ungarn, Rumänien und Österreich meldet die Klagenfurter SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG (SWU). In Rumänien verbucht SWU demnach einen Großauftrag in der Höhe von 1,5 Millionen Euro für die Zulieferung von drei Kilometern Vortriebsrohren und etwa 1.000 Schächten im Projekt "Kanalisation Baneasa" (einem Stadtteil von Bukarest). Das Projekt starte ab sofort und werde voraussichtlich bis Ende 2010 fertig gestellt werden. Ferner wurde das Unternehmen den Angaben zufolge beauftragt, für den Ausbau der Bahnlinie Bukarest nach Brasov für den Abschnitt Campina - Predeal die Entwässerung mit einem Auftragsvolumen von 0,8 Millionen Euro zu liefern.

In Ungarn sollen die Klagenfurter laut der Meldung für E.ON Masten für die Energieversorgung im Wert von einer Million Euro liefern. Das Projekt solle bis Mai 2010 fertig gestellt werden. Ein weiterer Auftrag im Lieferumfang von 0,3 Millionen Euro sei für ein Shoppingcenter inklusive Parkhaus in Debrecen bestimmt, so SWU.

Wie es weiter heißt, lag der Auftragsstand Ende Februar 2009 bei 41 Millionen Euro nach 45 Millionen Euro im Vorjahr. In der regionalen Verteilung habe Rumänien mit 45Prozent den größten Anteil, gefolgt von Ungarn mit 33Prozent und Österreich mit 10Prozent.

Der Aktienkurs von SWU ist seit einem Hoch von 148 Euro Mitte 2007 dramatisch abgestürzt. Am Morgen wurden die Anteilscheine in Frankfurt mit 18,70 Euro notiert (9:15 Uhr), dies ist gleichzeitig der tiefste Kurs der letzten fünf Jahre.

SW Umwelttechnik AG : ISIN AT0000808209 / WKN 910497

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x