21.08.08 Erneuerbare Energie

Spezialistin für Dünnschicht-Solarmodule beliefert erstes Referenzprojekt

1.600 Dünnschicht-Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 130 Kilowatt peak (KWp) liefert das Solarunternehmen Signet Solar GmbH für ein Projekt in Hohenlauft im Landkreis Döbeln. Wie das Unternehmen mit Sitz in Mochau bei Dresden meldet, sollen die Module ab Oktober 2008 installiert werden. Der Solarpark werde als Freiflächen-Solaranlage vom Landkreis Döbeln errichtet, heißt es weiter; das Investitionsvolumen betrage 1,6 Millionen Euro. Die Anlage soll demnach bis November 2008 fertig gestellt sein und eine Leistung von 250 Kilowatt (KW) aufweisen. Es würden sowohl kristalline als auch Dünnschicht-Module verbaut.

Laut Signet Solar handelt es sich um die erste Photovoltaikanlage mit Dünnschicht-Modulen des Unternehmens. Die Pilotproduktion der Gesellschaft läuft demnach seit Juni 2008. Man produziere die weltgrößten Solarmodule mit den Abmessungen 2,20 m x 2,60 m. Die Produktion mit voller Kapazität sei für September 2008 geplant.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x