12.05.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Spezialistin für Energiesparsysteme stark ins Jahr gestartet

Mit stabilem Wachstum in Umsatz und Gewinn hat die in Brilon ansässige Spezialistin für Energiesparsysteme Centrotec Sustainable AG das erste Quartal 2010 abgeschlossen. So gelang es dem Konzern, den Umsatz im branchenrtypisch schwachen ersten Jahresabschnitt um 6,5 Prozent, beziehungsweise 7,4 Millionen Euro, auf 103,1 Millionen Euro zu steigern. Dazu hätten alle Konzernsegmente beigetragen, hieß es.


Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern verdreifachte sich von 1,4 auf 5,1 Millionen Euro. Der erwirtschaftete Überschuss im operativen Geschäft (EBITDA) kletterte um 72 Prozent von 5,4 auf 9,3 Millionen Euro. Wesentliche Treiber hierfür seien eine weiter reduzierte Materialaufwandsquote und ein niedrigerer Personalaufwand als erwartet. Zudem hätten konzernweite Effizienzsteigerungsprogramme Wirkung gezeigt. Als Resultat der hervorragenden Geschäftsentwicklung beim Beteiligungsunternehmen Centrosolar habe sich das vormals negative Vorsteuerergebnis (EBT) deutlich gesteigert, erklärte die Centrotec-Konzernspitze. Es kletterte um 7,2 Millionen Euro auf 5,1 Millionen Euro. Im Vorjahresquartal hatte hier noch ein Fehlbetrag in Höhe von 2,1 Millionen Euro zu Buche geschlagen.


Für das Geschäftsjahr 2010 bestätigte der Centrotec-Vorstand die Umsatzprognose von 480 bis 500 Millionen Euro bei einem EBIT von 30 bis 32  Millionen Euro. Auf dieser Basis und durch das positive Centrosolar-Beteiligungsergebnis werde für das Gesamtjahr ein Ergebnis je Aktie von 1,10 bis 1,20 Euro zu erwarten sein, hieß es. Gelingen werde dies mir der Weiterentwicklung der Produktpalette in den Bereichen Solarsysteme, Blockheizkraftwerke, sowie Lüftungs- und Klimatisierungslösungen

Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x