08.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Spezialistin für Farbstoffsolarzellen gründet deutsche Tochterfirma

In Bayern hat die hat Dyesol Industries Pty Limited eine Tochterfirma als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) gegründet. Dyesol Industries ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der australischen Farbstoffsolarzellen-Spezialistin Dyesol Limited.

Zweck des Unternehmens sei es, Chancen zur Produktentwicklung und Kommerzialisierung von Farbstoffsolarzellen (DSC) in Deutschland und insbesondere in Bayern zu nutzen, teilte das Unternehmen mit. Dyesol sei an Kooperationen und gemeinschaftlichen Unternehmungen mit Partnern aus der Industrie und dem staatlichen Sektor interessiert.

Geschäftsführer ist Dr. Keith Brooks, der auch die schweizerische Tochterfirma Greatcell Solar S.A. führt. Brooks wird unterstützt von Dyesols European Strategic Development Team, das von Dyesols Managing Director Global, Dr. Gavin Tulloch, und Michael Sundman, Business Development Executive - Europe, geleitet wird.

Dr. Tulloch: "Dieser Schritt war schon seit etlichen Jahren in der Planung. Für Dyesol ist es die logische Vorgehensweise, neue Produkte und Anwendungen in Deutschland zu entwickeln. Schließlich handelt es sich hier um die fortschrittlichste Solargesellschaft auf der Welt, in der Energie- und Umweltbewusstsein uns den Job um einiges erleichtern. Dies ist eine folgerichtige Maßnahme und bildet Teil einer ganzen Reihe von Aktivitäten, die wir innerhalb der Region zum Abschluss bringen möchten."


Dyesol Ltd.: WKN A0ETN7 / ISIN AU000000DYE9

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x