Ein Windpark mit Enertrag Turbinen in der Dämmerung / Quelle: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Stadtwerke steigen bei Windpark von Enertrag ein

Die Enertrag AG, ein Windkraftprojektierer aus Dauerthal in Uckermark, hat ihre Kooperationen mit Stadtwerken weiter ausbauen können. Sie betreibt seit Januar 2013 den Windpark Caix im Nordwesten Frankreichs. An ihm sind jetzt nach Unternehmensangaben die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) über ihre Tochtergesellschaft EKZ Renewables AG eine Beteiligung an der Windfarm eingegangen. Der Anteil von Enertrag an dem Windpark liege künftig nur noch bei 30 Prozent.

Christian Hürlimann, Geschäftsführer der EKZ Renewables AG, erklärte dazu: „Der Windpark Caix hat bisher einwandfrei funktioniert und sehr gute Ertragswerte erzielt. Wir haben mit unseren Windparks im Norden Frankreichs bereits sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns, eine weitere Windparkbeteiligung in derselben Region eingehen zu können."

Jörg Müller, Vorstandsvorsitzender von Enertrag: „Traditionell ist Enertrag daran interessiert, kommunale Beteiligungsmöglichkeiten an unseren Windparks zu stärken. Damit leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger an der europäischen Energiewende. Die mit der schweizerischen EKZ geschlossene Vereinbarung zeigt einmal mehr, dass das Interesse an Erneuerbaren Energien europaweit ungebrochen ist.“

Die von Enertrag entwickelten und gebauten Windprojekte liefern jährlich rund zwei Milliarden Kilowattstunden Strom und versorgen damit rund 1,3 Millionen Menschen. Anleger können sich über Fonds und Anleihen am Geschäft des Windkraftunternehmens beteiligen, das in Deutschland und in Frankreich aktiv ist.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x