Bislang setzte der Stadtwerkeverbund Trianel bei Erneuerbaren Energien stark auf Windkraft. Dieses Engagement soll jetzt erweitert werden. / Foto: Fotolia

21.08.15 Erneuerbare Energie

Stadtwerkeverbund startet Ökostrom-Investmentoffensive

Das Aachener Stadtwerke-Konsortium Trianel will innerhalb der kommenden Jahre eine halbe Milliarde Euro in Windkraft und Solarenergie stecken. Mit der Gründung der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) soll das Engagement im Bereich regenerative Energien intensiviert werden. Gründungsgesellschafter sind die BeSte Stadtwerke GmbH, die Energie- und Wasserversorgung Rheine GmbH, die Stadtwerke Bad Driburg GmbH und die Stadtwerke Soest GmbH. Dieses Unternehmen ist die offizielle Nachfolgerin der Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG. Einerseits gehe die Vorgängergesellschaft mit seinen 17 Gesellschaftern und Windparks mit 100 Megawatt (MW) in der TEE auf. Andererseits stelle die TEE sich breiter auf indem sie das Engagement von Trianel auf weitere Erneuerbare Energien an Land erweitere, hieß es.
Es ist geplant, dass in den kommenden Jahren 500 Millionen Euro investiert werden, um weitere Windkraft- und Solaranlagen mit 275 MW hinzuzukaufen. Zudem soll die TEE selbst schnell wachsen: „Trianel Onshore Windkraftwerke GmbH & Co. KG“, der TEE-Geschäftsführer Dr. Markus Hakes. Die Neugründung sei ein unter anderem auch ein Grundstein, damit Trianel erfolgreich an den Ausschreibungen der Bundesnetzagentur für große Solarparks und künftig auch für Windparks teilnehmen könne, hieß es weiter.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x