22.04.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Starke endgültige Bilanz verleiht Aktie der S.A.G. Solarstrom Flügel

Eine satte Umsatzsteigerung von 56 Prozent weist die endgültige Bilanz der in Freiburg ansässigen S.A.G Solarstrom AG aus. Der Umsatz stieg demnach von 97,7 auf 152,9 Euro auf das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Der Konzerngewinn legte auf 7,7, Millionen Euro nach Steuern zu. Im Vorjahr erzielte der Konzern noch 2 Millionen Euro Gewinn nach Steuern. Wie schon in den vorläufigen Berechnungen des Konzerns deutlich wurde, übertraf das Unternehmen damit die eigenen Erwartungen (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).


Laut des testierten Ergebnisses erwirtschaftete die S.A.G Solarstrom ein im operativen Geschäft 8,5 Millionen Euro, 5,7 Millionen Euro als im Vorjahr. Haupttreiber dieser erfolgreichen Entwicklung sei  das Geschäftsfeld Projektierung und Anlagenbau gewesen. Es macht nach Angaben der  S. A.G Solarstrom  inzwischen rund 71 Prozent  des Gesamtumsatzes aus (Vorjahr: 49 Prozent). Zum Ertragssprung beigetragen haben demnach vor allem profitable Projekte in Tschechien und Italien. Der Personalbestand sei  aufgrund der Geschäftsausweitung um 41 Prozent  erhöht worden.

Diese positiven endgültigen Zahlen beflügelten die Aktie der S.A.G Solarstrom AG an der Frankfurter Börse: Am Morgen der Bekanngabe legte das Papier einen Kurssprung von  8,78 Prozent oder 0,34 Euro auf 4,32 Euro hin. Seit ihrem zwischenzeitlichen Tiefstand im Juni vergangenen Jahres stieg die Aktie um 62,9 Prozent im Wert.

S.A.G Solarstrom AG: ISIN  DE0007021008/ WKN 702 100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x