Der Pictet Environmental Megatrend Selection ist über einen Themenfonds in Aktien aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien wie Vestas investiert: Anlagen des Windradherstellers im Einsatz. / Foto: Unternehmen

23.12.15 Fonds des Monats

Starke Wertentwicklung der nachhaltigen Dach- und Mischfonds im November – bis zu sechs Prozent Wertzuwachs

Alle nachhaltigen Dachfonds und fast alle nachhaltigen Mischfonds haben im November an Wert gewonnen. Nur drei der 39 nachhaltigen Mischfonds auf dem deutschen Markt verzeichneten leichte Wertverluste von bis zu 0,9 Prozent. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Der beste nachhaltige Mischfonds verbesserte sich dagegen im vergangenen Monat um über drei Prozent. Zwei nachhaltige Dachfonds haben ihn allerdings noch übertroffen, der beste sogar deutlich.

Fonds des Monats in der Kategorie der  nachhaltigen Dach- und Mischfonds wurde der Pictet Environmental Megatrend Selection. Dieser nachhaltige Dachfonds der Pictet Funds (Europe) S.A. aus Luxemburg verzeichnete im November ein Plus von über sechs Prozent. Er hat sich im laufenden Jahr als Seriensieger erwiesen, gleich in mehreren Monaten die beste Wertentwicklung gezeigt. Entsprechend liegt er mit einem Plus von über 20 Prozent auch auf Jahressicht vor der Konkurrenz. Dem steht eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,6 Prozent gegenüber.

Der Pictet Environmental Megatrend Selection hat eine einfache Anlagestrategie. Er investiert in vier nachhaltige Themenfonds, die allesamt von Pictet aufgelegt wurden. Diese auf nachhaltige Themen spezialisierten Aktienfonds konzentrieren sich jeweils auf die Themen Erneuerbare Energie, Holz, Landwirtschaft und Wasser. Die Gewichtung jedes Themas passt das Fondsmanagement dabei monatlich an. Für das Nachhaltigkeitsrating der Pictet-Nachhaltigkeitsfonds sind Experten der schweizerischen Stiftung Ethos verantwortlich. Vom Investment ausgeschlossen sind unter anderem Hersteller von Waffen und von Tabakwaren sowie Aktien von Unternehmen, die Menschen- oder Arbeitsrechtsverletzungen tolerieren. Der Pictet Environmental Megatrend Selection legte im November einen Schwerpunkt auf Wasserinvestments und Erneuerbare Energie. Über die Themenfonds ist er unter anderem an Wasserversorgern wie Aqua America und American Water Works beteiligt sowie am Windkraftanlagenhersteller Vestas aus Dänemark.

Seit seinem Start im September 2010 hat der Pictet Environmental Megatrend Selection ein Volumen von 54 Millionen Euro aufgebaut. Dieses war Ende November mit 53 Prozent überwiegend in den USA investiert, vor Großbritannien mit 13 Prozent. Anfallende Gewinne fließen dem Fondsvermögen zu, werden also thesauriert.

ComfortInvest Perspektive und der UniRak Nachhaltig fast gleichauf

Bei der Monatsauswertung für den November führt der ComfortInvest Perspektive der Ampega Investment GmbH aus Köln das Feld der Verfolger an. Mit einem Monatsplus von 3,34 Prozent lag er aber nur äußerst knapp vor dem UniRak Nachhaltig, dem erfolgreichsten nachhaltigen Mischfonds im November. Der ComfortInvest Perspektive setzt ebenfalls auf nachhaltigen Aktienfonds, streut die Investments aber viel breiter als der Monatssieger. Zu seinen größten Beteiligungen gehörten im November zum Beispiel Wasseraktienfonds wie der KBC Eco Fund-Water, Schwellenländer-Fonds wie der First State-Emerging Markets Sustainability Fund, der auf Aktien aus Europa ausgerichtete nachhaltige ETF iShares DJ EURO STOXX Sustainable 40 und der weltweit investierende Pioneer Funds Global Ecology, den ECOreporter im Sommer 2015 in einem Vergleichstest großer nachhaltiger Aktienfonds analysiert hat (hier  erfahren Sie mehr). Diese Fonds legen nicht nur verschiedene regionale Schwerpunkte. Sie wenden auch unterschiedliche Nachhaltigkeitsstrategien an, vom  Best-in-class-Ansatz  bis zur reinen Orientierung an Ausschlusskriterien.

Der ComfortInvest Perspektive wurde im April 2008 aufgelegt und verfügt über ein Fondsvermögen von lediglich 4,8 Millionen Euro. Bei ihm werden anfallende Gewinne an die Anleger ausgeschüttet. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,5 Prozent vom Anlagekapital. Zusätzlich fällt eine Erfolgsgebühr an, wenn der Fonds die jährliche Zielrendite von sechs Prozent  (die sogenannte High Water Mark) übertrifft. In diesem Fall schöpft die Fondsgesellschaft 15 Prozent vom Zusatzgewinn ab. Über die letzten zwölf Monate hinweg verzeichnete der ComfortInvest Perspektive Ende November einen Wertzuwachs von 11,5 Prozent.

Die zehn besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds im November


*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2014 belief sich das Volumen der 268 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 34,8 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x