Einkaufszentrum von Unibail-Rodamco in Paris: Das französische Unternehmen vermietet solche Immobilien in Europa und ist damit bisher erfolgreich gefahren. / Foto: Unibail-Rodamco

26.07.17 Aktientipps , Aktien-Favoriten

Starke Zahlen von Unibail-Rodamco: Auf zu neuen Höchstkursen?

Der französische Immobilienkonzern Unibail-Rodamco hat starke Halbjahreszahlen präsentiert. Was sollten Anleger jetzt tun?


Die Halbjahreszahlen 2017 des auf europäische Immobilien und Shoppingcenter spezialisierten Konzerns Unibail-Rodamco können sich sehen lassen: Die gesamten Mieteinnahmen des Unternehmens stiegen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 um 1,7 Prozent auf 794 Millionen Euro (2016: 781 Millionen Euro). Der bereinigte Gewinn je Aktie verbesserte sich um 6 Prozent auf 6,16 Euro, im Vorjahreszeitraum waren es 5,81 Euro.

Hohe Mieteinnahmen aus Shoppingcentern

Der Bereich um Shoppingcenter, dieser macht knapp 84 Prozent der Gesamtmieteinahmen aus, verbesserte sich im betrachteten Zeitraum um 4,1 Prozent auf 670 Millionen Euro. In allen Ländern Europas, in denen Shoppingcenter der Unibail-Rodamco zu finden sind, stiegen die Mieteinnahmen. Mit einer Ausnahme: Die Niederlande. Dort sanken die Einnahmen um 4,8 Prozent. Die größte Summe aus Mieteinnahmen wird im Heimatmarkt Frankreich mit etwa 45 Prozent erzielt. Eine geringere Rolle spielen die Einnahmen aus Büroimmobilien sowie aus Kongressen und Veranstaltungen.   

Konstante und hohe Dividende


Unibail-Rodamco schüttet nicht nur viel, sondern auch zuverlässig aus. Das bringt Anlegern stetige Renditen. Die Zahlung der Dividende erfolgt halbjährlich, sie wurde 2017 um 5 Prozent angehoben: Im ersten Halbjahr schüttete der Konzern eine Dividende von 5,10 Euro je Aktie aus, für das zweite Halbjahr erhalten Aktionäre ebenfalls 5,10 Euro je Aktie. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 222,50 Euro bei fast 5 Prozent.

Fazit: Aktie bei langem Anlagehorizont halten – oder kleine Position aufbauen

Für den französischen Konzern sprechen die breite Streung von Shoppingcentern und Gewerbeimmobilien in ganz Europa, mit Ausnahme von Großbritannien. Hinzu kommen die bisher stets soliden Geschäftszahlen und ordentlichen Ausschüttungen (mehr darüber erfahren Sie in unserem Unternehmensporträt (Link entfernt)).

Bereits investierte Anleger sollten die Aktie langfristig halten und an der aktuell hohen Dividendenrendite teilhaben. In Schwächephasen können Anteilsscheine nachgekauft werden. Neu-Einsteigern wird empfohlen, eine kleine Position aufzubauen. Unibail-Rodamco gehört weiter zu den  ECOreporter-Favoriten-Aktien (Link entfernt)  aus der Reihe der  nachhaltigen Divdindenkönige. (Link entfernt) 

Unibail-Rodamco: ISIN FR0000124711 / WKN 863733
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x