23.09.09 Fonds / ETF

Starker Mittelzufluss für Clean Energy Infra Fund

Einen starken Mittelzufluss meldet das Fondsmanagement des Clean Energy Infra Fund von Fortis Investments. Demnach haben Institutionelle Anleger insgesamt 158 Millionen Euro in den vor einem Jahr aufgelegten Fonds investiert. Der Fonds gehört zu den ersten Infrastrukturfonds, die europaweit in erneuerbare Energien investieren. Dabei konzentriert sich das in London ansässige Fondsmanagement auf bewährte erneuerbare Energietechnologien wie Windkraft, kleinere Wasserkraft, Photovoltaik und die Energiegewinnung aus Biomasse. Der Fonds soll ein Volumen von 450 Millionen Euro erreichen. Mit einer Anlage von 50  Millionen Euro hat BNP Paribas Fortis als Gründungsinvestor den Fonds angeschoben. Fortis Investments ist die unabhängige, internationale Assetmanagement-Sparte der Fortis Bank, die zu der BNP Paribas Group gehört.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x