Die ABO Wind AG ist eine Windkraftspezialistin aus Wiesbaden. / Foto: Unternehmen

09.10.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Starkes Halbjahr bei ABO Wind: Analyst rät zum Aktienkauf

Weil die Halbjahreszahlen der ABO Wind AG deutlich über den Erwartungen lagen, rät ein Aktienexperte Anlegern zum Kauf der Beteiligung.

Investmentexperte Dr. Karsten von Blumenthal von der Beratungsgesellschaft First Berlin rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der ABO-Wind-Aktie. ABO Wind habe Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt, die die Vorjahreswerte und die Analystenschätzungen deutlich übertroffen hätten, sagte Karsten von Blumenthal zur Begründung.

Für die Umsatzsteigerung um 39 Prozent und die Verdoppelung des Nettoergebnisses auf 8,8 Millionen Euro gebe es zwei Hauptgründe: Diese seien der Verkauf eines 100-Megawatt-Portfolios an einen tschechischen Energieversorger sowie die Inbetriebnahme und der Verkauf vieler weiterer Projekte noch im ersten Halbjahr. Der Analyst sieht ABO Wind damit "auf bestem Wege, das Rekordergebnis des letzten Jahres noch einmal zu übertreffen". 

ECOreporter.de hatte erst am 7. Juli in einem Aktientipp über eine Kauf-Empfehlung für die Wind-Aktie berichtet. Die hat sich seither an der Börse Hamburg bis zum heutigen Montag um 9:30 Uhr auf 12,95 Euro verteuert (Stand: 9.10.). Auf Jahressicht kletterte der Aktienkurs um fast 94 Prozent nach oben.

Vorstand hält an der Gesamtprognose fest

Im ersten Halbjahr 2017 erwirtschaftete ABO Wind einen Umsatz in Höhe von 73,9 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2016: 53,1 Millionen Euro). Gut 40 Prozent davon erlöste die Windkraftspezialistin aus Wiesbaden mit Bau- und Planungstätigkeiten in Deutschland. Finnland und Frankreich trugen jeweils mit rund 25 Prozent zum  Geschäftsvolumen bei. Der Anteil Nordirlands und Spaniens betrug rund 5 Prozent. Die Verteilung der Umsätze auf fünf Länder zeige, dass die langfristige Strategie der zunehmenden Internationalisierung Früchte trage, teilte ABO Wind mit.

Die im Juli angehobene Ergebniserwartung für das Gesamtjahr 2017 sieht die Unternehmensführung bestätigt. "Wir gehen weiterhin von einem Ergebnis aus, das mindestens der Größenordnung des Vorjahres entspricht", bekräftigte Vorstand Dr. Jochen Ahn. 2016 hatte das Unternehmen einen Jahresüberschuss von 16,5 Millionen Euro erreicht.

ABO Wind AG: ISIN  DE0005760029 /  WKN 576002


Mehr über die ABO Wind AG erfahren Sie in unserem Unternehmensporträt. (Link entfernt)  
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x