02.12.14 Fonds / ETF

Starkes Wachstum des Nachhaltigen Investments in den USA

Auch in den Vereinigten Staaten ist das Nachhaltige Investment auf dem Vormarsch. Laut dem aktuellen Marktbericht des US Social Investment Forum (US SIF) ist das Volumen nachhaltiger Geldanlagen in den USA von Ende 2011 bis Ende 2013 um 76 Prozent gewachsen. Es summierte sich demnach Ende 2013 auf 6,57 Billionen US-Dollar. Damit erreichte das Nachhaltige Investment laut dem US SIF einen Anteil von rund 18 Prozent am Gesamtmarkt.
Das US SIF veröffentlicht nur alle zwei Jahre Daten zur Marktentwicklung des Nachhaltigen Investments. Dabei stellt der Verband an eine Geldanlage nur geringe Anforderungen, um sie als nachhaltig einzustufen. So reicht es zum Beispiel schon aus, wenn ein Fonds nicht in die Tabakbranche investiert, um als nachhaltig zu gelten. Aus dem vorgelegten Bericht mit dem Titel „Report on US Sustainable, Responsible and Impact Investing Trends 2014“ geht hervor, dass Institutionelle Investoren wie Pensionskassen und Stiftungen mit 4,04 Billionen US-Dollar bzw. einem Anteil von über 60 Prozent den US-Markt des des Nachhaltigen Investments dominieren.

Das US SIF hat in den Vereinigten Staaten die Rolle, die in Europa von Eurosif (European Forum for Sustainable Investment) ausgefüllt wird.  Hier  gelangen Sie zu unserem Bericht über dem letzten Eurosif-Bericht über die Entwicklung des Nachhaltigen Investments in Europa.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x