05.09.08 Aktientipps

Startet die Aktie der Asian Bamboo AG jetzt durch - Analyst erwartet starken Kurszuwachs

Mit einem aktuellen Kurs von 9,60 Euro notiert die Aktie der Hamburger Asian Bamboo AG heute Morgen deutlich unter dem Emissionspreis von 17,00 Euro. Schon bei ihrem Börsendebüt war das Papier auf 15,60 Euro gefallen. Nach den starken Geschäftszahlen, die der Hersteller von Bambusstämmen und organischen Bambussprossen Ende August für das 1. Halbjahr gemeldet hat, rechnet der Analyst Christian Bruns von Sal. Oppenheim mit einer starken Kurserholung. Er empfiehlt die Aktie zum Kauf und nennt als Kursziel 19,20 Euro, erwartet also eine Kursverdoppelung.

Der Experte von Sal. Oppenheim verweist zum einen darauf, dass der Zuwachs beim Gewinn und Umsatz von Asian Bamboo in den ersten sechs Monaten keinesfalls nur auf den Ausbau der Anbaufläche zurück zu führen sei. Während diese um 213 Prozent gestiegen sei, habe das Unternehmen den Umsatz sogar um 238 Prozent verbessert. Beim Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) hatte Asian Bamboo 365 Prozent zulegen können (Einzelheiten erfahren Sie in unserem Bericht vom 29. August). Zum anderen streicht Bruns heraus, dass die Hamburger von einem Preisanstieg für Bambussprösslinge profitieren. Die Führung von Asian Bamboo gehe davon aus, dass im 2. Halbjahr hier die Preise um zehn Prozent höher liegen werden als im Vorjahreszeitraum.


Vor diesem Hintergrund begrüßt der Analyst das Vorhaben des Unternehmens, in das Papier- und Zellstoffgeschäft einzusteigen. Das verbessere dessen Verhandlungssituation, da es damit die Option habe, seine Bambussprösslinge für diese Firmensparte einzusetzen, falls ihm nicht genug dafür gezahlt werde.

Die Prognose von Asian Bamboo für das Gesamtjahr bewertet Bruns als „konservativ“. Die Hamburger stellten 45 Millionen Euro beim Umsatz und 18 Millionen Euro beim bereinigten Nettoergebnis in Aussicht. Der Analyst erwartet dagegen für 2008 einen Umsatz von über 48 Millionen Euro und einen EBIT-Zuwachs von rund 7 auf über 21 Millionen Euro. Bis 2010 könne das Unternehmen hier sogar mehr als 30 Millionen Euro erreichen, bei einer um die 45 Prozent pendelnden EBIT-Marge. Ferner rechnet Bruns mit einer sehr erfreulichen Entwicklung der Dividende. Ihm zufolge könnte sie für 2008 mit 0,17 Euro mehr als doppelt so hoch ausfallen wie im Vorjahr (0,08 Euro), 2009 auf 0,21 Euro klettern und 2010 auf 0,24 Euro.

Asian Bamboo AG: ISIN DE000A0M6M79 / WKN A0M6M7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x