Windkraftprojekt der Leonidas Associates AG. Sie gehört nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von acht Prozent zu den größten Investoren im französischen Windmarkt. / Foto: Unternehmen

02.02.16 Anleihen / AIF

Startschuss für Frankreich-Windbeteiligung Leonidas XVIII

Ein neues Direktbeteiligungsangebot im Bereich Windkraft ist auf dem Markt. Für das Investment in einen französischen Windpark will die Leonidas Associates AG bis zu zehn Millionen Euro Eigenkapital bei Anlegern einsammeln. Der Vertrieb ihrer Windbeteiligung Leonidas XVIII startete heute. Wie das Emissionshaus aus Kalchreuth mitteilt, steht das Investitionsobjekt bereits fest.

Anleger können ab 10.000 Euro einsteigen, plus fünf Prozent Ausgabeaufschlag (Agio). Leonidas Associates kalkuliert mit einer Ausschüttung für das erste volle Betriebsjahr von sieben Prozent. Die Gesamtausschüttung nach Ende der Laufzeit am  31.12.2032 soll sich auf 214 Prozent belaufen. Das wäre ein Gewinn von 114 Prozent plus der Rückzahlung des eingesetzten Anlegerkapitals.

In 2015 hatte die Leonidas Associates AG die Windbeteiligungen Leonidas XVI und XVII mit einem Eigenkapitalvolumen von knapp 25 Millionen Euro sehr schnell platziert, innerhalb von neun Wochen. Lesen Sie unsere unabhängige Analyse des Vorgängerproduktes Leonidas XVII im  ECOanlagecheck vom Mai 2015.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x