Montagearbeiten an einer Solarfarm von First Solar. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Startschuss für Großprojekt von First Solar in Chile

Der lateinamerikanische Markt für Erneuerbare Energien gilt vielen Experten als schlafender Riese. Hervorragende natürliche Bedingungen sprechen für den Einsatz von Wind- und Sonnenenergie ebenso wie das starke Wirtschaftwachstum in vielen Ländern dieser Region, das den Energiebedarf stark steigen lässt. Erneuerbare Energien ermöglichen einen schnellen und kostengünstigen Ausbau der Energieversorgung. Das hat etwa die Regierung von Chile erkannt und das Ziel ausgegeben, die Energieversorgung des Andenstaates bis 2025 zu 20 Prozent aus regenerativen Quellen zu speisen. Zu den Solarkonzernen, die sich frühzeitig in diesem Wachstumsmarkt positionieren, gehört First Solar aus den USA. Der Solarkonzern aus Tempe in Arizona will nach der chilenischen Stadt Copiapo eine Soalrfarm mit einer Gesamtkapazität von 141 Megawatt (MW) umsetzen. Er hat nun dafür die Finanzierung gesichert.

Laut First Solar haben Institutionen der Weltbank und der US-Regierung offiziell zugestimmt, das Solarkraftwerk in Chiles Atacama-Wüste mit Darlehen zu finanzieren. Dafür stellt die Overseas Private Investment Corporation (OPIC) der US-Regierung, die Projekte in Schwellen- und Entwicklungsländern unterstützt, 230 Millionen Dollar zur Verfügung. Die Weltbank beteiligt sich mit 60 Millionen Dollar. First Solar will nun mit dere Umsetzung des Projektes beginnen und dabei Module aus eigener Produktion verbauen. Der US-Konzern ist nicht nur als Solarprojektierer aktiv, sondern zählt zu den größten Solarherstellern weltweit.

First Solar Inc.: ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x