Leuchtdiode (LED) von Osram im Test. / Quelle: Unternehmen

11.11.14 Aktientipps

Steht die Aktie der Osram Licht AG vor dem Comeback?

Die kürzlich veröffentlichten Zahlen für das Ende September abgeschlossene Geschäftsjahr 2013/14 der Osram Licht AG waren durchaus positiv. Der Leuchtmittelhersteller aus München erfüllte seine Prognose und erreichte mit 5,142 Milliarden Euro einen Umsatz etwa auf Vorjahresniveau, konnte aber zugleich das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vervielfachen, von 73 auf 284 Millionen Euro (wir veröffentlichten die Unternehmensmeldung dazu  adhoc). Die Osram-Aktie legte nach Bekanntgabe der Zahlen deutlich zu und kletterte über die Marke von 31 Euro, nachdem sie im Oktober mit weniger als 27 Euro noch auf ein Allzeit-Tief gefallen war.

Wolfgang Donie, Analyst der Nord LB, sieht jedoch keinen Grund für allzu großen Optimissmus. Er rechnet sogar mit einem erneuten Kursrückschlag un setzt sein Kursziel auf 30 Euro. "Enttäuscht hat uns die neue Unternehmensprognose für das Geschäftsjahr 2014/15", erläutert Donie. Der Analyst geht davon aus, dass im neuen Geschäftsjahr hoher Transformationskosten das Ergebnis belasten werden. Das Unternehmen bleibe eine "Großbaustelle". Er empfiehlt daher lediglich, die Aktie zu halten.

Osram Licht AG: ISIN DE000LED4000 / WKN LED400
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x