Steico SE produziert Dämmstoffe und Bauteile für ökologisch einwandfreien Hausbau. / Foto: Fotolia, Petra Beerhalter

20.09.17 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Steico-Aktie: Kapitalerhöhung soll Wachstum schaffen - Wie reagiert die Aktie?

Die Steico SE, Spezialistin für ökologisch einwandfreie Dämmstoffe und Bauteile, hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Nach Bekanntgabe der Nachricht sprang der Aktienkurs um mehr als 3 Prozent an, fiel anschließend jedoch wieder. Was steht hinter dem Kurssprung, hat die Aktie auch langfristig das Potential für neue Höchstkurse? 

Neues Kapital für Unternehmensausbau 

Das Unternehmen konnte insgesamt über 1,28 Millionen Steico-Aktien an der Börse zum Kurs von 19,50 Euro je Anteilsschein platzieren. So wurden rund 25 Millionen Euro eingenommen. Das Kapital soll für den Unternehmensausbau verwendet werden. Den aus dem Verkauf eingenommenen Erlös will das Unternehmen aus Feldkirchen bei München nutzen, um das Wachstum weiter voranzutreiben.

So sollen beispielsweise Produktionskapazitäten für Holzfaser Dämmstoffe und / oder Konstruktionsprodukte neu aufgebaut oder erweitert werden. Auch der Erwerb von gebrauchten Produktionsanlagen und die Investition in ergänzende Geschäftsfelder schließt der Konzern nicht aus. 

Vorstand für die Zukunft positiv gestimmt 

Der Steico-Vorstand geht in den kommenden Jahren von weiterem Wachstum aus. Durch den Emissionserlös, also der Geldeinnahme aus dem Verkauf neuer Aktien, stehen neue finanzielle Mittel bereit. Sie sollen zur Finanzierung der nächsten Wachstumsschritte verwendet werden. Udo Schramek, CEO und Mehrheitsaktionär der Gesellschaft dazu: "Wir freuen uns ausgesprochen über die sehr starke Nachfrage nach unseren neuen Aktien, besonders von neuen Investoren. Durch die Vergrößerung des Streubesitzes erwarten wir uns in Zukunft zudem eine deutlich steigende Liquidität beim Handel der STEICO Aktien." 

Markt wächst weiterhin stark 

Bauen mit Holz liegt europaweit im Trend. In Deutschland wird zum Beispiel fast jedes fünfte Haus aus Holz gebaut und der Markt ist weiterhin stark wachsend. Steico sieht sich dabei als europäische Marktführerin bei Holzfaser-Dämmstoffen und Anbieter eines innovativen Holzbausystems aus Stegträgern sowie Furnierschichtholz.

In den vergangenen zehn Jahren konnte das Unternehmen ein durchschnittliches Wachstum von knapp 9 Prozent pro Jahr erzielen. Um die führende Marktposition dauerhaft zu sichern und auszubauen, investiert Steico kontinuierlich in neue und ergänzende Anlagen und ergänzende Geschäftsfelder.

So hat Steico beispielsweise in den vergangenen drei Jahren über 100 Millionen Euro in den Aufbau von zwei Produktionsanlagen für Furnierschichtholz investiert. Bei den Holzfaser-Dämmstoffen ergriff Steico im gleichen Zeitraum Maßnahmen, um die Kapazitäten um mehr als 500.000 Kubikmeter pro Jahr zu erhöhen. Parallel dazu konnte der Konzern seine Ertragskraft und sein Wachstum deutlich steigern. Das zeigt sich auch bei der Entwicklung des Aktienkurses, der in den vergangenen drei Jahren ein Plus von über 180 Prozent verzeichnen konnte. 

Aktienkurs hat gut zugelegt 

Steico konnte seit Anfang des Jahres 2017 seinen Aktienkurs mit kleinen Rücksetzern kontinuierlich steigern. Einen deutlichen Kurssturz erlebte die Aktie am 8. August 2017: Sie fiel innerhalb von drei Tagen um mehr als 15 Prozent. Zum heutigen Stichtag (20. September 2017, 13:00 Uhr) steht ein Plus von mehr als 50 Prozent zu Buche. Die Investoren scheinen lanfgristig bisher mit dem Aktivitäten des Unternehmens zufrieden zu sein. Sie bleiben investiert. 

Fazit: Potential aber auch Risiken vorhanden 

ECOreporter.de hatte in einer  Meldung vom 13. September dieses Jahres auf das Potential aber auch auf die Risiken des Unternehmens hingewiesen.

Wir halten an unserer Einschätzung fest und halten die Steico-Aktie langfristig für aussichtsreich. Investoren sehen die erfolgreiche Kapitalerhöhung im Moment als gelungen an und kaufen die Aktie. Eine kleine Position kann eingegangen werden. Anleger sollten aber jederzeit kurzfristige Kursrückschläge in ihren Kauf einplanen. Um mögliche Kursrücksetzer abzufangen, können Anleger ihre Aktien gegen mögliche Verluste absichern. Wie das geht erfahren Sie  hier.

Die Steico-Aktie ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt) aus der Reihe  Grüne Spezialwerte (Link entfernt). Sie notiert aktuell (20. September 2017, 13:00 Uhr) bei 20,35 Euro im Xetra-Handel. Die Dividendenrendite liegt bei 1,18 Prozent.

Steico SE: ISIN DE000A0LR936 / WKN A0LR93
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x