Steico produziert unter anderem Stegträger aus FSC-zertifiziertem Holz. / Foto: Unternehmen

11.10.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Steico, Capital Stage, Wessanen: Umwelt-Aktien nach ECOreporter-Tipp auf der Überholspur – 14 bis 37 Prozent Plus in drei Monaten

Die drei Umwelt-Aktien Steico, Capital Stage und Wessanen hatte ECOreporter.de zu Beginn des dritten Quartals zum Kauf empfohlen. Sie alle haben seither zweistellig an Wert gewonnen, 14 bis 37 Prozent. Damit schlugen sie etwa den Tec Dax, der in diesem Zeitraum ein Plus von 12,6 Prozent erreichte.

Steico SE: Gewinnsprung durch eigene Holzproduktion

Die Steico SE ist ein Anbieter ökologischer Dämmstoffe und Bauteile aus Feldkirch bei München. Die Small Cap-Aktie gehört zu den  ECOreporter-Favoriten-Aktien (Link entfernt). Am 7. Juli hatten wir in einem  Aktientipp mit einer Kaufempfehlung für Steico (Link entfernt)  erläutert, was für die Umwelt-Aktie spricht. Seither hat sie sich im Xetra um rund 37 Prozent auf 13,7 Euro verteuert (Xetra, 11.10.2016, 13 Uhr).

Steico setzt auf den nachwachsenden Rohstoff Holz (mit FSC-Siegel). Seit Anfang 2016 betreibt das Unternehmen am polnischen Standort Czarna Woda eine eigene Produktionsanlage für Furnierschichtholz, es muss dieses Material also nicht mehr einkaufen. Das ermöglichte einen deutlichen Gewinnanstieg. Im Juli meldte Steico für das erste Halbjahr beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) einen Sprung von 5,4 Millionen auf 9,8 Millionen Euro. Die Unternehmensführung kündigte ferner an, die in Betrieb genommene Furnierschichtholz-Produktion bis Mitte 2018 auf rund 160.000 Kubikmeter zu verdoppeln. All dies beflügelte den Aktienkurs.

Capital Stage AG: Bestand an Solar- und Windparks wächst deutlich

Auch die Capital Stage AG ist ein ECOreporter-Aktien-Favorit. Seit unserem  Aktientipp mit einer Kaufempfehlung für Capital Stage vom 6. Juli (Link entfernt)  gewann die Umwelt-Aktie rund 16 Prozent an Wert (Xetra, 11.10.2016, 13 Uhr). Dazu trug bei, dass Capital Stage die angestrebte  Übernahme der Chorus Clean Energy AG  wie geplant durchziehen konnte. Beide Unternehmen sind auf den Betrieb von Solaranlagen und Windkraftanlagen spezialisiert.

Durch die Übernahme baut Capital Stage sein Portfolio deutlich aus, von rund 600 auf mehr als 1050 Megawatt (MW). Hinzu kam, dass Capital Stage im August eine starke Halbjahresbilanz veröffentlichte. Demnach war das EBIT in den ersten sechs Monaten von 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,7 Prozent auf 31,9 Millionen Euro gestiegen. Der Vorstand rechnet auch für das Gesamtjahr mit einem deutlichen Gewinnwachstum.

Wessanen: Gute Geschäfte mit Bio-Lebensmitteln

Wessanen haben wir am 14. Juli als ECOreporter-Aktien-Favorit vorgestellt (Link entfernt). In dem Aktientipp führten wir als eine Stärke des Unternehmens aus den Niederlanden an, dass es unter seinem Dach Bio-Lebensmittel-Anbieter aus verschiedenen westeuropäischen Staaten vereint. So kann es Marktschwankungen ausgleichen, profitiert aber auf breiter Front von der steigenden Nachfrage für Bio-Lebensmittel.

Auch Wessanen hat seit unserer Kaufempfehlung ein deutliches Wachstum im ersten Halbjahr gemeldet und damit der Umwelt-Aktie Auftrieb gegeben. Das EBIT erhöhte sich im ersten Halbjahr 2016 um 30,2 Prozent auf 25 Millionen Euro. Die Aktie erreichte innerhalb der letzten drei Monate einen Kurszuwachs von rund 14 Prozent (Kurs: 11,4 Euro an der Börse Amsterdam; 11.10.2016, 13 Uhr).

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500
Koninklijke Wessanen N.V.: ISIN NL0000395317 / WKN A0J2RH
Steico SE: ISIN DE000A0LR936 / WKN A0LR93
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x