Windrad von Vestas. Der Konzern meldete jetzt einen Auftrag aus Indien. / Foto: Unternehmen

23.07.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Steigflug der Wind-Aktie von Vestas seit ECOreporter-Tipp

Im Neugeschäft des dänischen Windradherstellers Vestas Wind Systems geht es weiter Schlag auf Schlag. Ein neuer Auftrag aus Indien katapultierte die Aktie des Unternehmens aus Århus zwischenzeitlich auf einen neuen Jahreshöchstwert.

Zum Bau eines Windparks im indischen Bundesstaat Karnataka soll Vestas 23 Windräder der Baureihe V110 mit zusammen 46 Megawatt (MW) Gesamtleistung liefern. Zusätzlich sei ein Service und Wartungsvertrag mit 15 Jahren Laufzeit vereinbart worden, teilten die Dänen mit. Vestas werde die Windräder voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 errichten und installieren, hieß es weiter. Nähere Details machte der Konzern nicht öffentlich – auf Kundenwunsch, wie es hieß.

An der Börse ist dieser neue Auftrag gut aufgenommen worden. Die Vestas-Aktie legte im Verlauf des gestrigen Tages, als der Auftrag im Internet publik gemacht worden war, 4,2 Prozent an Wert zu und stieg über die Grenze von 52 Euro. Heute lag sie dann zwischenzeitlich auch über ihrem bisherigen Jahreshöchstwert von 52,30 Euro. Um 10 Uhr notierte der Anteilschein im Xetra der Deutschen noch bei 51,88 Euro. Damit hat sich die Vestas-Aktie in den vergangenen vier Wochen um 14,8 Prozent verteuert. ECOreporter.de hatte in einem  Aktientipp vom März 2015 (Link entfernt)  den Kauf des Anteilsscheins von Vestas empfohlen. Seither hat sich ihr Wert um über 40 Prozent erhöht.

Vestas Wind Systems ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x