26.03.13 Finanzdienstleister

Steyler Bank dank Nachhaltigkeit weiter auf klarem Wachstumskurs

Die Steyler Bank aus Sankt Augustin bei Bonn hat ihren Wachstumskurs auch 2012 fortgesetzt. Wie die Ethikbank der Steyler Missionare mitteilt, kletterte das verwaltete Kundenvermögen im Geschäftsjahr 2012 gegenüber 2011 um rund sieben Prozent auf 397,4 Millionen Euro. Die Bilanzsumme erhöhte sich um rund fünf Prozent auf 318,2 Millionen Euro. Dazu trug die österreichische Dependance in Sankt Gabriel bei Wien 40 Millionen Euro bei. Die Spareinlagen wuchsen um 14 Prozent auf 153,5 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern der Steyler Bank belief sich auf 618.000 Euro. Aktuell betreut das Geldinstitut 16.738 Kunden mit 21.500 Konten und beschäftigt 55 Mitarbeiter.

Auch die Vermögensberatung durch die Steyler Bank lag 2012 auf Wachstumskurs, das Wertpapiergeschäft legte zehn Prozent auf 108 Millionen Euro zu. Im Herbst 2012 hatte die Steyler Bank ihre Angebotspalette um einen ersten eigenen Publikumsfonds ergänzt, den „Steyler Fair und Nachhaltig - Aktien“. Dieser nachhaltige Aktienfonds hat nach ihren Angaben bislang ein Volumen von 13,3 Millionen Euro eingesammelt. Sämtliche Überschüsse aus den Verwaltungsgebühren des Fonds fließen in Hilfsprojekte der Steyler Mission. Das Fondsmanagement erfolgt durch Warburg Invest, einer Tochter der Hamburger Privatbank M.M.Warburg & Co.

Seit jeher kommen die Gewinne Steyler Bank direkt den weltweiten Hilfsprojekten der Steyler Missionare zu Gute, einer katholischen Ordensgemeinschaft. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat die Bank nach eigenen Angaben insgesamt 88 Millionen Euro an Spenden und Bankgewinnen generiert. Allein in 2012 habe die Steyler Bank mit 2,6 Millionen Euro rund 200 Hilfsprojekte finanziert.

Der Geschäftsbereich Stiftungsberatung der Hank hat im vergangenen Jahr zehn neue Stiftungen hinzugewonnen, so dass das Institut mittlerweile 187 Treuhandstiftungen mithilfe der Steyler Bank-Stiftung betreut. Das Stiftungsvolumen kletterte in 2012 von 16,2 Millionen auf 18,6 Millionen Euro. Zusammen mit der hauseigenen Dachstiftung der Steyler Bank erreichte das gesamte Stiftungskapital 20,3 Millionen Euro nach 17,8 Millionen Euro im Vorjahr. Eine eigene Stiftung können Privatpersonen bei der Steyler Bank ab einer Summe von 5.000 Euro gründen. Das Institut unterstützt bei der Auswahl des Stiftungszwecks, bei der Gründung sowie bei der Verwaltung der Stiftungen.

Mit einer Kernkapitalquote von 16,98 Prozent hat die Bank bereits die Anforderungen von Basel III erreicht. Die Steyler Bank verfügt nach eigenen Angaben derzeit über ein haftendes Eigenkapital von 13,7 Millionen Euro. Sie ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds deutscher Banken.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x