16.05.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Sto AG meldet Quartalsverlust trotz Umsatzsteigerung

Die Bau-Dämmstoff-Spezialistin Sto AG hat die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2012 vorgelegt. Demnach hat Sto ihren Umsatz auf 187 Millionen Euro gesteigert. Das bedeutet einen Anstieg gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresergebnis um 4,7 Prozent.

Durch die laut Sto AG stark ausgeprägte Saisonabhängigkeit des Fassadengeschäfts sei das Konzernergebnis im ersten Quartal 2012 „erwartungsgemäß“ negativ ausgefallen, teilt das Unternehmen aus Stühlingen mit. Der Fehlbetrag sei noch höher ausgefallen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Als Gründe dafür für das negative Ergebnis nennt die Sto AG erhebliche Ergebnisbelastungen aus höheren Rohstoff-, Personal-, und Logistikkosten.

Für das Gesamtjahr 2012 erwartet das Unternehmen ein moderates Plus beim Konzernumsatz sowie ein rückläufiges Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gegenüber dem EBIT von 2011 (104,5 Millionen Euro).

Sto AG: ISIN: DE0007274136 / WKN 727413

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x