Der Euro Stoxx 50 ESG schließt Unternehmen aus, die mit Waffen und Tabak Geld verdienen. / Foto: Pixabay

02.09.19 Nachhaltige Aktien

Stoxx veröffentlicht neuen ESG-Index

Der Indexanbieter Stoxx hat eine ESG-Aktienbenchmark für die Eurozone auf den Markt gebracht. Der Nachhaltigkeitsanspruch des Index ist allerdings eher gering.

Der Euro Stoxx 50 ESG Index enthält die 50 größten börsennotierten Aktiengesellschaften der Währungsunion, die die Nachhaltigkeitsvorgaben des Index erfüllen. Diese sind vor allem durch Ausschlusskriterien definiert.

Ausgeschlossen werden Unternehmen, die gegen den UN Global Compact verstoßen oder Umsätze mit kontroversen Waffen, Tabak (jeweils ohne Toleranzschwelle) oder Kohle (mehr als 25 Prozent des Umsatzes) erzielen. Außerdem können die 10 Prozent der Unternehmen mit dem niedrigsten ESG-Score der Nachhaltigkeits-Ratingagentur Sustainalytics nicht in den Index aufgenommen werden. Acht der 50 Unternehmen des herkömmlichen Leitindex Euro Stoxx 50 sind nicht im Euro Stoxx 50 ESG Index vertreten.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x