Nachhaltige Aktien, Meldungen

Strafgelder verhageln das Jahresergebnis von Severn Trent

Der führenden Wasserversorger und Abwasserentsorger in Großbritannien, die Severn Trent Plc aus Birmingham, hat seine vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlicht. Demnach ist der Gesamtumsatz zwar um knapp fünf Prozent auf 1,56 Milliarden Pfund gestiegen. Der Vorsteuergewinn brach dagegen um rund 41 Prozent auf 192,4 Millionen Pfund ein. Dies sei zum einen auf Belastungen durch die Flutkatastrophe des vergangenen Jahres zurückzuführen, die Schäden in Höhe von 13,6 Millionen Pfund verursacht habe. Zum anderen hätten die hohen Belastungen durch von der britischen Betrugsbehörde Ofwat verhängte Strafgelder das Ergebnis verhagelt. Wegen falscher Abrechnung gegenüber Kunden und falschen Angaben gegenüber der Regulierungsbehörde musste Severn Trent insgesamt knapp 36 Millionen Pfund zahlen, was umgerechnet rund 45,2 Millionen Euro entspricht. Ohne diese Belastungen hätte der Wasserkonzern den Vorsteuergewinn um 15,8 Prozent auf 469,5 Millionen Pfund verbessert.

Severn Trent Plc.: ISIN GB0000546324


Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x