07.07.11 Erneuerbare Energie

Studie: Asiatische Hersteller liefern acht der zehn effizientesten Solarmodule

Die mit 19,6 Prozent Wirkungsgrad effizientesten am Markt erhältlichen monokristallinen Photovoltaik-Module stammen vom US-Hersteller SunPower. Das geht aus einer aktuellen Studie des Brancheninformationsdienstes Solarplaza hervor. Demnach handelt es sich um Module vom Typ E 19/ 330 Solar Panel. Darin verbaut sind nach Herstellerangaben Solarzellen des Typs Sunpower Maxeon Cell, die einen Wirkungsgrad von 22,4 Prozent aufweisen.


Mit 19,5 Prozent Moduleffizienz dicht dahinter folgen die Module der Marke Sun Forte PM318B00 des taiwanesischen Produzenten Auo Solar. Auf Rang drei steht das HIT-N240SE10-Modul von Sanyo Japan, dessen verbaute Zellen in der Lage sind, 21,6 Prozent der einstrahlenden Sonnenenergie zu nutzen. Anders als die beiden erstplatzierten Produkte dieser Technologie-Kategorie setzt dieses Modul neben der monokristallinen Silizium-Technologie mc-Si zusätzlich auf eine spezielle Silizium-Beschichtung.


Acht der zehn effizientesten monokristallinen Photovoltaikmodule stammen von asiatischen Herstellern. Sieben davon aus China, eins aus Taiwan. Neben dem erstplatzierten Modul von SunPower findet sich auf Platz 4 der Auswertung mit dem Summit 100 LM lediglich ein weiteres Produkt eines westlichen Herstellers, der Crown Renewable Energy aus den USA. Dieses Modul weist laut der Studie von Solarplaza 18,3 Prozent Moduleffizienz auf. Die SunPower-Module E 19/ 330 würden auf den Philippinen hergestellt. Damit sind die Produkte von Crown Renewable Energy die einzigen unter den Top 10, die nicht in Asien produziert würden, so Solarplaza weiter.


Zwischen der Effizienz der Erstplatzierten und der Nummer 10 der Top10 liegen lediglich 3,4 Prozent Unterschied. Weil aber die Effizienz der Solarmodule auf die Kosten der jeweiligen Gesamtanlage auswirken, spielen diese Unterschiede der Studie zufolge eine wichtige Rolle: Eine effizientere Dachanlage kann im Vergleich zu ineffizienteren Modellen Platz und somit Geld sparen, argumentieren die Autoren.


Die Rangliste beschränkt sich dennoch allein auf technische Gegebenheiten. Es werden weder Aussagen über die relativen Kosten pro Watt peak oder die Kosten pro erzeugte Kilowattstunde (kWh) Strom getroffen, stellen die Studienautoren klar. Das bedeute, dass ein ineffizienteres Solarmodul so viel kostengünstiger sein könne, dass sich dessen Anschaffung inklusive der Zusatzkosten für andere Systemkomponenten wie Rahmen, Kabel und Installation eher rechne als die eines hocheffizeinten Produktes.

Die Top10 der effizientesten monokristallinen Photovoltaik-Module

Hersteller

Moduleffizienz in %

Modultyp

1. SunPower

19,6

E19 / 320 Solar Panel

2. Auo Solar

19,5

Sun Forte PM318B00

3.Sanyo

19

HIT-N240SE10 4

4.Crown Renewable Energy

18,3

Summit 100LM 5

5.Ja Solar

16,84

JAM5(L)-72-215/SI 6

6.Trina Solar

16,4

TSM-210DC80 7.

7.Jiawei

16,3

JW-S135 8.

8.CNPV

16,2

JW-S135 8.

9. Yingli Solar

16,2

Panda 265 Series 10

10.Jetion

16,2

JT315SAc


Quelle: Solarplaza / Juli 2011
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x