11.03.10 Anleihen / AIF , Fonds / ETF

Studie: Deutsche wollen anspruchsvoller über Finanzprodukte informiert werden

In einer repräsentativen Untersuchung von TNS Infratest hat die Allianz Deutsche über 18 Jahren zu ihrem Finanz- und Anlageverhalten befragen lassen. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist es demnach für 87 Prozent der befragten Männer und Frauen wichtig, Finanzprodukte selbst zu verstehen. Ebenfalls 87 Prozent gaben an, dass ihnen das Vertrauen in den Berater wichtig ist. Jedoch würde nur ein Viertel der Befragten ihre Entscheidung für ein Finanzprodukt allein vom Berater abhängig machen. Neun von zehn Deutschen wünschen sich, dass ihr Berater individuell auf ihre finanzielle Gesamtsituation eingeht, dabei sowohl Versicherung als auch Vorsorge und Vermögen berücksichtigt. Für 83 Prozent der Befragten hat der gute Ruf des Produktanbieters eine hohe Bedeutung.

Der Umfrage zufolge haben Frauen höhere Erwartungen an Finanzberatung als Männer, bei Menschen in jungem bis mittlerem Alter liegen sie höher als bei Älteren. Insgesamt zeigt knapp die Hälfte der Kunden (47 Prozent) einen hohen bis sehr hohen Anspruch an ihre Beratung.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x