14.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Fonds / ETF

Studie: Nachhaltigkeitskriterien bewirken Renditevorteile

Ein Investment in nachhaltige Unternehmen bietet langfristig bessere Renditen als in nicht nachhaltige Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Sustainable Asset Managements (SAM) aus Zürich. Das zu Robeco gehörende Researchunternehmen ist auf Nachhaltigkeit spezialisiert. In einer Analyse aller seiner bisher untersuchten Unternehmen von 2001 bis 2008 zeigte sich laut SAM, dass mit nachhaltigem Investment jährlich eine Überrendite (Alpha) von 1,48 Prozent erzielt wurde. Ein noch besseres Ergebnis werde mit einer Anlagestrategie erzielt, die einerseits in Aktien der Nachhaltigkeitsführer investiert, andererseits auf fallende Kurse von Nachhaltigkeitsschlusslichtern spekuliert.

Stephanie Feigt, CIO SAM: „Überrendite wird erzielt, indem bewertungsrelevante Nachhaltigkeitsfaktoren identifiziert, analysiert und in die Unternehmensbewertung integriert werden."

Die Studie "Alpha durch Nachhaltigkeit" kann unter Opens window for sending emailcom@sam-group.de (Link entfernt) bestellt werden.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x