23.03.10 Erneuerbare Energie

Studie prognostiziert weltweit beschleunigtes Wachstum für Erneuerbare Energien



Das geht aus einem aktuellen Report von Clean Edge aus San Francisco hervor, die seit zehn Jahren Daten zur Marktentwicklung im Bereich Umwelttechnologie erhebt. Sie prognostiziert dem Sektor für das neue Jahrzehnt einen starken Wachstumsschub. Bis 2019 wird sich das Umsatzvolumen dieser drei Branchen nach ihren Schätzungen auf knapp 326 Milliarden Dollar erhöhen.

Clean Edge verweist unter anderem auf die massiven Investitionen in alternative Energien, die von Regierungen weltweit auf den Weg gebracht worden sind. So seien aus dem Stimulus-Paket der US-Regierung 100 Milliarden Dollar für Investitionen in Umwelttechnologie vorgesehen, wolle Südkorea bis 2013 rund 84 Millionen Dollar in den Bereich pumpen und sei für China hier bis Ende der Dekade mit Investitionen von bis zu 660 Milliarden Dollar zu rechnen.

Herunter gebrochen auf die einzelnen Branchen geht Clean Edge davon aus, dass das Umsatzvolumen des Biotreibstoffsektors von knapp 45 Milliarden Dollar in 2009 bis 2019 auf über 112 Milliarden Dollar ansteigen wird. Leicht darüber werde die Windkraft liegen, die 2009 weltweit 63,5 Milliarden Dollar erreichte und der Prognose 2019 auf über 114 Milliarden Dollar kommen wird.

Laut Clean Edge hat der Preisverfall bei Solarprodukten in der Photovoltaik dazu geführt, dass der weltweite Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent gesunken ist. Bei der installierten Leistung seien die Preise im Schnitt von sieben auf fünf Dollar je Watt peak gefallen. Das Gesamtvolumen des Sektors belief sich 2009 auf 30,7 Milliarden Dollar. Nach der Prognose von Clean Edge wird es bis 2019 auf knapp 99 Milliarden Dollar ansteigen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x