05.11.10 Erneuerbare Energie

Studie rechnet 2012 mit Modulpreisen unter einem Dollar pro Watt

Weltweit werden in diesem Jahr voraussichtlich Solarmodule mit mehr als 15 Gigawatt hergestellt. Das sagt GTM Research voraus. Die Analysten rechnen zwar mit einem verlangsamten Wachstum. Dennoch werde die weltweite Produktion bis 2013 über 25 Gigawatt liegen, so GTM Research. Gleichzeitig führe der verstärkte Wettbewerb zwischen den Anbietern bis 2012 zu Modulpreisen von weniger als einem Dollar pro Watt für einige Technologien.

Bis 2012 sollen die Module auch im Handel weniger als einen Dollar pro Watt kosten. Vom Preiswettbewerb würden vor allem Massenhersteller profitieren. Hersteller teurerer Solarmodule seien gezwungen, ausgefeiltere Geschäftsmodelle entwickeln, um langfristig zu überleben.

In einem Ranking, das die Faktoren Produktionsmenge, Produktionskosten, Effizienz und Kreditwürdigkeit berücksichtigt, belegen folgende Unternehmen die ersten 15 Plätze: First Solar (USA), Trina Solar (China), Yingli Green Energy (China), Suntech Power (China), REC (Norwegen), Astronergy (China), Solibro GmbH (Deutschland), LDK Solar (China), SunPower (USA), Solar Frontier (Japan), Sharp (Japan), Canadian Solar (China), EGing Photovoltaic Technology (China), Abound Solar (USA) und Solarfun (China).

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x