Solarpark von SunEdison. / Quelle: Unternehmen

07.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison erwirtschaftet weiter hohe Verluste

Der US-amerikanische Ökostromriese SunEdison hat sowohl im ersten Halbjahr als auch im zweiten Quartal 2015 mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr. Dennoch verharrt das Unternehmen aus Belmont in Kalifornien in der Verlustzone. Speziell im zweiten Quartal stieg der millionenschwere Verlust deutlich.

SunEdison Inc. beendete das erste Halbjahr 2015 mit einem Umsatzanstieg um 0,9 Prozent gegenüber der ersten Vorjahreshälfte auf 778 Millionen Dollar. Zugleich sank der Nettoverlust der ersten sechs Monate auf Jahressicht um drei Prozent auf 635 Millionen Dollar. Im zweiten Quartal 2015 erzielte SunEdison mit 455 Millionen Dollar um 5,5 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahreszeitraum. Dabei verbuchte der Ökostromanlagenprojektierer 263 Millionen Dollar Nettoverlust nach 41 Millionen Dollar Nettoverlust im zweiten Quartal 2014.

Die Steigerung beim Umsatz im zweiten Quartal 2015 sei von einem neuen Absatzrekord begünstigt worden, hieß es. Zwischen April und Juni des laufenden Jahres setzte SunEdison der Bilanz zufolge Ökostromkraftwerke mit 404 Megawatt (MW) ab. Damit übertrafen die US-Amerikaner die eigene Prognose in der Spitze um 18 Prozent. Gemessen am Absatz im Vorjahresquartal bedeutet der neue Rekord eine Steigerung um 85 Prozent. Zu ebenfalls gestiegenen Verlust hieß es lediglich, SunEdison arbeite weiter an der Balance für weiteres organisches Wachstum. Dazu gehöre auch der mittlerweile abgeschlossene Verkauf der Halbleitersperte SunEdison Semiconductor.

Deutlich steigern konnte die SunEdison-Gruppe den Bestand der Ökostrombauvorhaben in verschiedenen Entwicklungsstufen. Mit 8.117 MW hat sich der Gesamtbestand – auch dank der massiven Expansion in der jüngeren Vergangenheit deutlich mehr als verdoppelt. Bei den im Bau befindlichen Kraftwerksprojekten verzeichnete SunEdison im zweiten Quartal 2015 eine Verviefachung auf 1.853 MW.

Für das Gesamtjahr 2015 erwartet die SunEdison-Führung zwischen 2.100 und 2.300 MW Gesamtabsatz. Das dritte Quartal soll dazu zwischen 540 und 600 MW beitragen. Für das Gesamtjahr 2016 sei dann ein Absatzsprung auf 4.100 bis 4.500 MW zu erwarten, hieß es weiter.

Für die Betreibertochter TerraForm Power meldete die Muttergesellschaft 132 Millionen Dollar Umsatz und 108 Millionen Dollar Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen.
 
SunEdison: Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x