Wie dieser SunEdison-Solarpark "Cascada" soll auch das Projekt Regulus in Kalifornien errichtet werden. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

SunEdison nutzt Google-Millionen für US-Solarpark

Mit dem Geld des IT-Riesen Google verwandelt der US-Solarkonzern SunEdison Inc. ein stillgelegtes Öl- und Gasfeld in einen großen Freiflächensolarpark. Das Photovoltaikunternehmen aus St. Peters in Missouri habe von Google die Zusage für 145 Millionen Dollar zum Bau des Solarparks Regulus erhalten, teilte SunEdison mit. Google ist im Bereich der Erneuerbaren Energien seit jahren stark als Finanzinvestor aktiv,

SunEdison werde diese Anlage auf einer 298 Hektar großen Fläche im kalifornischen Kern County errichten, wo früher Öl und Gas gefördert wurden, hieß es weiter. Nach der Fertigstellung soll das Großvorhaben über 82 Megawatt Leistungskapazität aus 248.000 Solarmodulen verfügen und so den jährlichen Strombedarf von 10.000 US-Haushalten decken, erklärte SunEdison. Neben der Finanzierung, die mit Hilfe von Google nun stehe, sei schon ein über 20 Jahre laufender Stromabnahmevertrag mit dem Versorger Southern California Edison geschlossen worden.

Betrieben werde das Photovoltaik-Großkraftwerk von TerraForm Power Inc. aus Beltville in Maryland. Diese Tochtergesellschaft von SunEdison ist seit Juli 2014 eigenständig börsennotiert. Der Börsengang am 23. Juli 2014 brachte TerraForm Power Inc. 599 Millionen Dollar ein, inklusive 65 Millionen Dollar aus einem Private Placement. Im Nachgang zum Börsendebüt verfüge TerraForm Energy über 515 Millionen Dollar an liquiden Mitteln inklusive einer Kreditlinie im Wert von 140 Millionen Dollar. Der Eigenbestand an Projekten im verschiedenen Stadien der Realisierung beläuft sich nach Unternehmensangaben auf 808 MW.  Das Bauvorhaben Regulus macht damit rund zehn Prozent dieses Bestands aus.

SunEdison Inc: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
TerraFormEnergy Inc.: ISIN US88104R1005 / WKN A117M7
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x