US-Solarrpark der Sun-Ediso-Gruppe. Neue Technologie soll Photovoltaik für SunEdision kostengünstiger machen. / Foto: Unternehmen.

27.10.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison sichert sich Solarmodullizenzen von US-Hersteller

Mit Hilfe einer neuen Partnerschaft will der Ökostromriese SunEdison Inc. künftig die Gestehungskosten bei Solarprojekten senken. Ein neu entwickeltes Solarmodul soll die Photovoltaiksparte kostengünstiger machen.
Sparen steht derzeit ganz oben auf der Agenda von SunEdison Inc. aus Belmont in Kalifornien. Jüngst hatte der Konzern massive Stellenstreichungen angekündigt und damit die Börsen in Aufruhr gebracht (mehr lesen Sie  hier).

Nun steht die Markteinführung eines neuartigen 400-Watt Solarmoduls bevor, mit dem SunEdison bei der Planung und  dem Bau von Solarparks Geld sparen will. Dazu hat sich das Unternehmen die Lizenzen für die Technologie dieses Modultyps vom  Hersteller Solaria aus Fermont in Kalifornien gesichert. Wann genau die Markteinführung geplant ist und in welcher Stückzahl zunächst produzieret werden soll, ließ das Unternehmen zunächst offen.
Der Deal hat der SunEdison-Aktie an der New Yorker Börse zwischenzeitlich Auftrieb verschafft. Allerdings notiert sie dort noch immer unter der Acht-Dollar-Marke bei 7,79 Dollar. Damit ist sie 8,35 Prozent billiger als vor vier Wochen und beinahe 60 Prozent billiger als vor einem Jahr. An der Deutschen Börse (Tradegate)  zeigt sich ein ähnliches Bild. Dort notiert die SunEdison-Aktie heute um 11:05 bei 7,14 Euro. Damit liegt die Aktie 7,1 Prozent unter dem Kursniveau von vor vier Wochen und 53 Prozent unter dem von vor einem Jahr.
SunEdison Inc.: ISIN US86732Y109 / WKN A1WZU6

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x