Der Solarkonzern SunEdison hat Erfahrung mit dem Bau von großen Solarparks in trockenen und heißen Gebieten. Das Unternehmen errichtete bereits in US-amerikanischen Wüstengebieten vergleichbare Anlagen - beispielsweise für das US-Militär. / Foto: Unternehmen

01.10.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison treibt Photovoltaik-Großprojekt in Jordanien voran

Namhafte Entwicklungsfinanzierer konnte SunEdison Inc. als Geldgeber für ein Großprojekt im Süden Jordaniens gewinnen. Nach Angaben des US-Solarkonzerns aus St. Peters in Missouri gewähren die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (kurz EBWE oder EBRD, von englisch European Bank for Reconstruction and Development) und das auf Auslandsinvestments spezialisierte US-Pendant zum KFW Bank OPIC (Overseas Private Investment Corporation) zusammen 50 Millionen US-Dollar für das Solarparkvorhaben mit 23,8 Megawatt Leistungskapazität.

SunEdison werde die Bauarbeiten im vierten Quartal des laufenden Jahres beginnen und die Anlage voraussichtlich ab dem dritten Quartal im Eigenbetrieb führen, hieß es. Der Strom werde über einen bereits geschlossenen Vertrag für 20 Jahre vom staatlichen Stromversorger Jordanian National Electric Power Company (NEPCO). NEPCO werde auch technisch sicherstellen, dass der Solarpark an das Stromnetz des Landes angeschlossen werden kann, teilte Sun Edison mit.

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x