Planung und Bau großer Freiflächensolaranlagen sind ein wichtiger Geschäftszweig von SunEdison Inc. / Foto: Unternehmen

30.12.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunEdison vereinbart millionenschwere Projektfinanzierung

Eine Finanzspritze in Millionenhöhe zur Finanzierung neuer Photovoltaikprojekte hat sich der US-Konzern SunEdison Inc. aus St. Peters in Missouri gesichert. Geldgeber sei die  JPM Capital Corporation.  Während SunEdison die geplanten Solaranlagen realisieren werde, solle die auf Kraftwerksbetrieb spezialisierte Tochter TerraForm Power, die Sonnenstromanlagen anschließen in ihr Anlagenportfolio aufnehmen hieß es.

SunEdison beabsichtigt Solaranlagen mit bis zu 60 Megawatt Gesamtleistung zu realisieren. Diese Vorhaben befinden sich demnach in verschiedenen Stufen der Projektentwicklung. Nähere Details zu diesen Vorhaben machten die Amerikaner noch nicht bekannt. Allerdings habe sich JPM Capital bereiterklärt bis zu 175 Millionen US-Dollar als Finanzierung dazu zur Verfügung zu stellen. Dazu sei eine Vereinbarung getroffen worden, die vorsehe, dass der Investor mindestens 75 Millionen Dollar bereitstellt. Die Suche nach weiteren Investoren werde fortgesetzt, so SunEdison weiter. Ziel sei es, den Kraftwerkspark von TerraForm Power weiter auszubauen.

TerraForm Power ist eine sogenannte Yieldco. Diese Unternehmensform ist besonders in den USA bei Energieanlagen-Projektieren verbreitet. Diese Konzerne gründen Yieldcos damit diese die  Kraftwerke von der Projektierer übernehmen und betreiben. Oftmals sollen diese Unternehmen, deren Erlöse aus der Stromproduktion kommen, langfristig gesehen ganz oder teilweise an Investoren zu verkaufen.  TerraForm Power ist seit dem 23. Juli 2014 eigenständig börsennotiert. Das Börsendebüt hatte 599 Millionen Dollar in die Kasse des Unternehmens gebracht.

SunEdison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
TerraForm Power Inc.: ISIN US88104R1005 / WKN A117M7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x