26.07.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunPower senkt Prognose für das zweite Quartal 2011 erneut

Seine Bilanzprognose für das zweite Quartal des laufenden Jahres nach unten korrigiert hat der US-Solarkonzern SunPower Corp. aus San Jose in Kalifornien. Nach vorläufigen Berechnungen geht das Unternehmen nunmehr davon aus, zwischen 590 bis 595 Millionen Dollar Quartalsumsatz erzielt und 19 bis 20 US-Cent Verlust je Aktie erwirtschaftet zu haben.


Bislang rechnete SunPower für das zweite Quartal mit bis zu 600 Millionen US-Dollar Umsatz bei bis zu 17 US-Cent Verlust je Aktie.


Grund für den zu erwartenden größeren Verlust sei die angespannte Lage in wichtigen europäischen Solarmärkten wie Italien oder Deutschland, hieß es. Allerdings habe SunPower in jüngster Vergangenheit die Lager leeren können und die Kostenstruktur im Bezug auf Lieferverträge umgestaltet. Schon Mitte Juni 2011 hatte SunPower die Quartalsprognose reduziert (ECOreporter.deOpens external link in new window berichtete).

SunPower Corp: ISIN US8676521094 / WKN A0HHD1

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x