Eine Solaranlage von SunPower in den USA. Jetzt ist eine weitere riesige Solarfarm in Betrieb gegangen. / Foto: Unternehmen

28.12.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

SunPower treibt US-Projektgeschäft voran

Fortschritte als Planer und Errichter von Solarparks am US-amerikanischen Heimatmarkt macht der Solarkonzern SunPower. In Colorado hat das Unternehmen eine große Solarfarm offiziell in Betrieb genommen, die SunPower bis auf weiteres auch selbst betreiben und warten wird. Einen Abnehmer für den Strom hat SunPower auch schon.

Auf knapp 130 Hektar Fläche in Colorado erzeugt eine Freiflächenanlage mit 50 Megawatt (MW) Leistungskapazität Sonnenstrom. Das Kraftwerk wurde von SunPower aus San José in Kalifornien geplant und errichtet. Nach der offiziellen Inbetriebnahme werde der Konzern die Anlage auch weiter betreiben und warten, teilte SunPower mit. Während der Bauphase seien 150 Arbeitskräfte beschäftigt gewesen, hieß es weiter. Rechnerisch sei der Solarpark in der Lage den Strombedarf von 13.500 US-Haushalten zu decken. Abnehmer der Sonnenenergie sei der Versorger Xcell Energy. Für disen Versorger hat SunPower bereits 2010 und 2011 Solaranlagen in Betrieb genommen, die zusammen auf 49 MW Gesamtkapazität kommen. Der eine Solarpark verfügt über 30 MW, der andere über 19 MW Kapazität.

SunPower Inc.: ISIN US8676524064 / WKN A1JNM7
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x